Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile 1. Platz für Roboter-Team der Oberschule Westercelle
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile 1. Platz für Roboter-Team der Oberschule Westercelle
18:57 17.03.2015
Haben am Computerwettbewerb „Greenfield“ teilgenommen - (von links): Nancy Sossek, Hanna Ecker, Alexander Wright und Johannes Stein. Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Westercelle

Einen großen Erfolg feiert das Lego-Roboter-Team der Oberschule Westercelle: Bei dem Computerwettbewerb „Greenfield“ haben Johannes Stein (14) und Alexander Wright (15) einen hervorragenden ersten Platz belegt.

Den beiden Schülern der Klasse 9a war es beim Wettbewerb Anfang März in der Lichthalle der Leibniz Universität Hannover gelungen, ihren Roboter am schnellsten ins Ziel zu bringen. Damit setzten sie sich gegen 23 Teams aus ganz Niedersachsen durch.

„Der Roboter muss dabei einer schwarzen Linie auf einem grünen Feld folgen und im Ziel eine Dose vom Tisch schieben“, erklärt Alexander. Dazu haben sie einen Lego-Roboter konstruiert, der anhand zweier Lichtsensoren die schwarze Linie erkennt. „Den Roboter haben wir dann so programmiert, dass er schnell und zuverlässig durch den Parcours fährt“, sagt Johannes. Das Wissen dazu haben sie sich im Wahlpflichtkurs "Lego-Roboter" bei Sabine Carlow-Meyer angeeignet.

Der Abstand der Sensoren, die leichte Bauweise des Roboters und das schnelle Durchfahren der Kurven haben es möglich gemacht, dass der Roboter den Kurs in nur 39 Sekunden absolvierte. „Besonders schwierig war es, die Lichtverhältnisse bei dem Wettbewerb zu berücksichtigen“, sagt Alexander. Das zweite Team der Oberschule, in dem Nancy Sossek und Hanna Ecker die Roboter gebaut und programmiert haben, belegte den zehnten Platz.

Johannes und Alexander wollen sich auf dem Sieg aber nicht ausruhen. „Nächstes Jahr wollen wir am Rescue-Wettbewerb teilnehmen, bei dem der Roboter durch ein Labyrinth in einem Glasbehälter fahren und Aufgaben erledigen muss“, erzählt Alexander. Die Herausforderung hat ihnen offensichtlich Spaß gemacht – und sie haben viel dabei gelernt. „Die Teilnahme hat sich für uns sehr gelohnt“, sagt Johannes. Neben der Erfahrung gewannen die beiden Computer-Experten auch einen Pokal und 300 Euro Preisgeld. „Das würden wir gern in neue Ausrüstung investieren“, sagt Alexander.

Von Fremdfotos / Texte Eingesandt