Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile 20 Abgänger von Paul-Klee-Schule
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile 20 Abgänger von Paul-Klee-Schule
13:52 27.06.2018
Erfolgreiche Absolventen der Paul-Klee-Schule Celle: John Stern und Ester Schulz zusammen mit Schulleiter Uwe Kirchner Quelle: David Borghoff
Celle

Der gemeinsame Rückblick zeugte vom großen Engagement der Zwölfklässler. Ob im Schülerrat, bei Schulveranstaltungen, im Praxistag oder den verschiedenen Schulfahrten, der Jahrgang war immer stark vertreten und zeichnete sich durch eine aktive Beteiligung aus, meint Schulleiter Uwe Kirchner.

Besondere Unternehmungen, wie der Besuch eines NDR-Konzertes in der Hamburger Elbphilharmonie, die Führung durch den Bundestag in Berlin und die Besuche verschiedener Aufführungen des Celler Schlosstheaters, wurden vielseitig und interessiert genutzt, dokumentiert und Eltern und Mitschülern präsentiert.

So wundert es auch nicht, dass die beruflichen Perspektiven der Schüler besonders vielversprechend sind, meint der Schulleiter. Bei den schulischen Berufspraktika haben Schüler einen so guten Eindruck hinterlassen, dass einige feste Zusagen für Praktikumsplätze mit der Aussicht auf eine Weiterqualifizierung erhalten haben. Für einen Schüler geht es gleich nach der Sommerpause auf dem Kudammhof in Adelheidsdorf weiter. Er hat sich ein Jahr lang bei den Praxistagen auf dem Bauernhof bewährt und wird nun übernommen. Andere Absolventen erhalten die Chance, sich im Berufsbildungswerk Hannover und an Berufsschulen weiter zu qualifizieren.

Von cz

Wie ein Meer aus Masken erschien die Mensa der Oberschule (OBS) Celle I bei der Entlassung ihrer Abschlussschüler. Insgesamt 155 Schüler bekamen ihre Abschlusszeugnisse im feierlichen Rahmen unter dem Motto „Maskenball“ verliehen.

28.06.2018

Heute starten wir in den Siebenschläferzeitraum und gleichzeitig in die Sommerferien. Damit ist wieder Daumendrücken für das Urlaubswetter angesagt. Doch wie üblich in dieser Jahreszeit stehen die längeren Witterungstrends auf wackeligen Beinen.

27.06.2018

Die jährlichen Kurzurlaube in Südfrankreich werden in naher Zukunft für Wolfram Terres wohl etwas länger ausfallen. Bisher hatte der Chefarzt der Klinik für Kardiologie im Allgemeinen Krankenhaus in der Regel eine Woche im Frühling in seiner Lieblingsurlaubsregion verbracht. Künftig dürften es durchaus einmal vier Wochen an einem Stück sein. Denn Terres wird Ende des Monats in den Ruhestand gehen, nach 20 Jahren, in denen er die Kardiologie am AKH stets auf dem modernsten Stand gehalten hat. -

Gunther Meinrenken 26.06.2018