Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile AfD in Siegerlaune: Thomas Ehrhorn zieht in Bundestag ein
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile AfD in Siegerlaune: Thomas Ehrhorn zieht in Bundestag ein
21:58 24.09.2017
Von Simon Ziegler
"Darauf trinken wir jetzt": Thomas Ehrhorn (Mitte) von den Rechtspopulisten der AfD feiert bei der 18-Uhr-Prognose. Quelle: Oliver Knoblich
Jarnsen

Dass er in den Bundestag einziehen würde, war schon zuvor so gut wie klar. Er stand auf Platz 3 der Landesliste der „Alternative für Deutschland“. Ehrhorn wird künftig Teil einer starken AfD-Fraktion im Bundestag sein.

„Meine Ziele, die ich mir persönlich erhofft habe, sind noch übertroffen worden“, sagte der 58-Jährige der CZ. Er habe sich für seine Partei ein zweistelliges Ergebnis sowie den Status als drittstärkste politische Kraft gewünscht – beides ist eingetroffen. Den Erfolg seiner Partei erklärte sich Ehrhorn unter anderem damit, dass die CDU nicht mehr als konservative Partei wahrgenommen werde. „Diese Lücke werden wir füllen. Ich glaube, dass wir die CDU langfristig ablösen werden“, so Ehrhorn. Etliche Bürger hätten das Gefühl, dass viele Dinge in die falsche Richtung liefen.

Der Einzug in den Bundestag sei für ihn ein neuer Lebensabschnitt und „ein Sprung ins kalte Wasser“, sagte Ehrhorn, der seinen Beruf als Pilot bei der Deutschen Flugsicherung „nach einem langen Fliegerleben“ jetzt an den Nagel hängen will. „Ich werde versuchen, meiner Verantwortung als Abgeordneter gerecht zu werden.“ Seine Frau Carmen, ebenfalls Parteimitglied, sprach von einem „Traumergebnis“ für die AfD: „Ich freue mich sehr. Unser Ziel war es, ein zweistelliges Ergebnis zu erzielen.“

Rückenwind könnte das AfD-Resultat auch für die Landtagswahl in drei Wochen bringen. Jens-Christoph Brockmann, der im Wahlkreis Bergen antritt, war auf der Wahlparty in Jarnsen bester Laune. „Das ist ein Super-Ergebnis. Die SPD ist am Boden, die CDU abgestraft. Das ist eine klare Absage an die Politik von Angela Merkel“, sagte Brockmann.