Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile Am Celler Stadtgraben stinkt es gewaltig
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Am Celler Stadtgraben stinkt es gewaltig
20:03 11.08.2017
Von Gunther Meinrenken
"Puh, was für ein Gestank." Andreas Mannewitz "kostet" eine Geruchsprobe des derzeit "kohlrabenschwarzen" Stadtgrabens. Quelle: David Borghoff
Celle

Im Neuen Rathaus gibt Stadtsprecher Wolfgang Fischer erst einmal Entwarnung. "Mitarbeiter der Unteren Wasserbehörde waren vor Ort. Die entnommenen Proben sind unauffällig, sodass eine Verunreinigung durch Abwasser ausgeschlossen werden kann." Eine optische Überprüfung des Stadtgrabens habe außerdem ergeben, dass keine Fäkalien, kein Zellstoff oder Binden und ähnliches zu sehen gewesen seien.

Auch der Kanalbetrieb sei der Sache nachgegangen. "An verschiedenen Stellen des Gewässers wurden Proben entnommen. Sie alle ergaben jeweils pH-Werte zwischen 6,9 und 7,1, so dass keine Verunreinigung mit Fäkalien anzunehmen ist", erläutert Fischer.

Die Erklärung für den Gestank: "Es treten zurzeit verstärkt Faulprozesse aufgrund der natürlichen Organik im Gewässer auf. Die Ursache liegt darin, dass der Bereich durch das Abschiebern des Gewässersystems beim letzten Hochwasser vor zwei Wochen vollständig leergelaufen war. Jetzt nach dem Wiederanstieg des Wasserstandes laufen verstärkte Umsetzungsprozesse ab, die den Geruch verursachen", so Fischer.