Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile Arbeitsstunden für aggressiven
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Arbeitsstunden für aggressiven
11:44 19.03.2012
Celle

„Ich bring`dich um“, soll er dem neuen Freund seiner Ex-Freundin in einer Konfliktsituation im Celler Hehlentorgebiet angedroht haben. Dann soll er sich mit einer Eisenkette und einem Metallbesenstiel „bewaffnet“ haben und mit ausholenden Bewegungen auf den Geschädigten zugegangen sein. Er habe ihn doch gar nicht verletzt, so der Beschuldigte, denn eine Dritter habe ihn davon abgehalten. Auch will er kein Metallrohr in der Hand gehabt und die Morddrohung nicht so gemeint haben.

Er hätte ohnehin nicht zugeschlagen, lautete seine Stellungnahme. Die alte Fahrradkette habe er nur zu seiner Selbstverteidigung ums Handgelenk gewickelt. „Ohne Grund" werde er "nicht sauer“, denn der Geschädigte sei nämlich in der Vergangenheit schon mal "mit sieben Mann“ auf ihn losgegangen, hieß es. Sowohl der Vertreter der Jugendgerichtshilfe als auch der Bezugsbetreuer gaben an, den Teilgeständigen als „schnell aufbrausend“ und „nicht zu bändigen“ erlebt zu haben. Auch habe er die Medikamente gegen Hyperaktivität eigenmächtig abgesetzt.

Er habe bereits ein Anti-Aggressionstraining angefangen, so der Angeklagte mit einem „Dauergrinsen“. Seiner Mimik hielt die Richterin einen vierwöchigen Dauerarrest entgegen. Dieser drohe ihm nämlich, sollte er die verhängten Arbeitsstunden nicht fristgerecht erbringen.

Von Anke Prause