Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile Auch Müllfahrzeuge müssen Maut zahlen
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Auch Müllfahrzeuge müssen Maut zahlen
11:21 17.08.2018
Von Gunther Meinrenken
Quelle: David Borghoff
Celle

Tobias Woeste, Geschäftsführer des Zweckverbandes Abfallwirtschaft, und seinen Kollegen der öffentlich-rechtlichen Entsortungsunternehmen war dies bereits vor Einführung der Maut auf Bundesstraßen ein Dorn im Auge. "Unsere Verbandsvertreter haben im Vorfeld der Änderung gefordert, die öffentlich-rechtlichen Entsorger von der Maut zu befreien, doch die Hinweise wurden ignoriert. Ich schreibe das mal der guten Lobbyarbeit der privaten Entsorger zu", sagt Woeste.

Der Geschäftsführer des Abfallzweckverbands beobachtet seit ein paar Jahren, wie die öffentlich-rechtlichen Entsorger mit der privaten Konkurrenz gleich gestellt werden sollen. "Aber wir sind nicht gleich. Wir sind gemeinwohlorientiert, dürfen keine Gewinne machen. Das ist ein großer Unterschied."

Immerhin, so Woeste weiter, sei man im Bundesrat mittlerweile wach geworden. Mit Briefen an die hiesigen Bundestagsabgeordneten Henning Otte (CDU) und Kirsten Lühmann (SPD) soll der politische Druck erhöht werden. "Ob dieser Vorstoß Erfolg hat, muss man abwarten", so Woeste.

Nicht einen Cent mehr müssen Eltern in Niedersachsen für die Betreuung in Kindergärten zahlen. Mit Beginn des neuen Kindergartenjahres hat die Landesregierung die Gebührenfreiheit eingeführt. In Celle führt dies allerdings zu Verwerfungen ganz anderer Art. Denn kostenlos ist die Betreuung für Kinder ab dem vollendeten dritten Lebensjahr nur in den Kernzeiten zwischen 8 und 16 Uhr. Bei denjenigen, die darüber hinaus ihren Nachwuchs betreuen lassen müssen, langt die Stadt kräftiger zu als bisher. Im Jugendhilfeausschuss am Mittwochabend entbrannte darüber eine heftige Diskussion.

Gunther Meinrenken 17.08.2018

"Der Goggo ist klein, er ist eng, unbequem und er stinkt" beschreibt Holger Gladiszewskis sein rotes Goggomobil. Trotzdem freut er sich immer wieder über den ulkigen Kleinwagen. Schon als Kind war er fasziniert vom Goggo. Damals bekam seine Nachbarin regelmäßig Besuch von ihrem Neffen, der in so einen kleinen Goggo vorfuhr. "Ich hab mich immer gefragt, wie kommt der gefühlt 2,20 Meter große Mann in dieses Auto", erinnert sich Gladiszewski. Der Wagen hat es ihm seitdem angetan.

17.08.2018

Zu Beginn des neuen Ausbildungsjahres sind im Landkreis Celle noch 383 offene Ausbildungsplätze bei der Arbeitsagentur gemeldet. Darauf hat die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) hingewiesen.

16.08.2018