Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile "Bauer sucht Frau": Cellerin hat für neues Leben gekämpft
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile "Bauer sucht Frau": Cellerin hat für neues Leben gekämpft
12:31 21.11.2017
Von Gunther Meinrenken
Nadine zeigt Benny im Weinbad die Spuren ihrer unglaublichen Gewichtsabnahme. Auf der Hofwoche sind die beiden weiter zusammengewachsen. Quelle: MG RTL D / Stefan Gregorowius
Celle

Das Wochenende hatten die beiden gewonnen, weil von ihnen beim Scheunenfest das beste Kussfoto gemacht wurde. Weiterer Höhepunkt des zweitägigen Aufenthalts in der Wellness-Oase: Für Nadine erfüllte sich mit der Ausfahrt in einem Oldtimer-Porsche ein Kindheitstraum: "Mein Vater hat gerne an Autos rumgemuckelt, auch er fand Oldtimer toll. Ich stehe auf alte Sachen, hätte auch gerne einen Bauernhof mit Retro-Möbeln", erzählte Nadine gestern.

Im Weinbad kam aber auch ein schwieriges Kapitel aus Nadines Vergangenheit zur Sprache. Seit ihrer frühen Kindheit litt sie unter Adipositas, war stark übergewichtig, schon als Fünfjährige. "Ich habe aus Kummer gegessen, war oft auf Kinderkuren, in der Schule wurde ich gemobbt", berichtet Nadine. Auch im Beruf war ihr starkes Übergewicht ein großes Problem und in Bezug auf Männer ebenso.

Die Wende kam 2009, als die damals 34-Jährige sich entschloss, ihr Leben zu ändern und in den Griff zu bekommen. 165 Kilogramm bei 1,66 Meter Körpergröße wog sie damals. "Beruf, Partnerschaft, der Wunsch nach Familie. Ich muss was machen, ist mir auf einmal klar geworden." Und Nadine tat etwas. Sie ließ sich einen Magen-Bypass legen. Doch anschließend gab es Komplikationen. "Es gab seitdem nicht ein Jahr, in dem ich nicht unterm Messer gelegen habe. Aber ich habe immer für mein neues Leben gekämpft", so Nadine, die mittlerweile 85 Kilogramm abgenommen hat und seit Anfang 2016 das Gewicht von 80 Kilogramm hält. Es folgten Schönheitsoperationen. Erst vergangene Woche war Nadine im Celler AKH, um die Haut straffen zu lassen. Sie hat alles gut überstanden.

"Ich hatte echt Angst, mit Benny in der Wanne zu sitzen, und davor, dass er die ganzen unschönen Stellen sieht", meinte Nadine. Doch diese Sorge war unbegründet. "Ich finde dich schön mit Kleidung und ohne Kleidung", fand der Bauer in der Sendung die richtigen Worte, die die Gefühle von Nadine noch verstärkt haben. "Benny ist für mich ein Glücksgriff. Ich bin so glücklich, dass dieser Mann mich so annimmt, wie ich bin. Das gibt mir das Gefühl, dass er es ernst meint", meinte Nadine, die am Montag vor dem Fernseher manchmal vor Rührung weinen musste. "Was Benny über mich in den Einzelinterviews gesagt hat, habe ich da ja zum ersten Mal gesehen."

Dabei betont Nadine, dass die Beziehung zwischen den beiden auch während der Hofwoche gewachsen sei. "Die Zuschauer kennen nur unsere Liebesgeschichte, dabei ist auf dem Hof auch ganz viel passiert. Ich habe Treckerfahren gelernt, habe die Hofarbeit mitgemacht, Gespräche mit der Familie geführt, mit der Mutter von Benny gekocht. All das hat uns erst näher zusammengebracht", so Nadine.