Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile Besonderer Gottesdienst am HBG zum Buß- und Bettag
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Besonderer Gottesdienst am HBG zum Buß- und Bettag
18:54 15.11.2010
Pastor Thomas Gaete Cardemil (Mitte) mit Schülern seines Organisationsteams. Von links: Larissa Chiarella, Andreas Lindhorst, Christoph Baumann und Sophie Wittekind. Quelle: Gert Neumann
Celle-Heese

All diesen Fragen gehen die Schüler des Hermann-Billung-Gymnasiums (HBG) schon im Unterricht nach. Am morgigen Mittwoch, dem Buß- und Bettag, wird das Thema „Behinderung“ von 11.30 bis 13.10 Uhr in einem Gottesdienst im HBG aufgearbeitet, den Lehrer und Pastor Thomas Gaete Cardemil, Andrea Rauser und Thomas Krause speziell für die Schüler des Gymnasiums vorbereitet haben.

Ein ungewöhnlicher Gottesdienst zudem, weil facettenartig Elemente der Musik, prosaischer Gedichte, Lieder, Collagen, Theater, Podiumsdiskussion und Andacht mit pastoralem Segen eingeplant sind. Zwar wurde der Rahmen des Gottesdienstes von Schülern für Schüler, sozialen Gruppen und sozial verpflichteten Institutionen, den Spitzen von Stadt- und Landkreis, Sozialpädagogen sowie behinderten Menschen der Lobetalstiftung vorbereitet. Was aber die Podiumsdiskussion erbringen wird, darauf ist man im Hermann-Billung-Gymnasium besonders gespannt.

Schulleiter Rudolf Hartmann: „Mit großem Erfolg haben wir schon vor Jahresfrist einen ersten Gottesdienst zum Thema ,Innere und äußere Obdachlosigkeit’ durchgeführt. Und auch diesmal ist das Thema mit Bedacht gewählt“.

Was Gaete Cardemil bestätigt: „Wenn wir Vorurteile abbauen helfen und verstärken können, dass sich behinderte und nicht behinderte Menschen Schritt für Schritt näher kommen, dann haben wir schon viel erreicht“.

Von Gert Neumann