Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile Bietergefechte im Lohheider Sportlerheim
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Bietergefechte im Lohheider Sportlerheim
18:50 25.10.2015
Briefmarkenauktion in Hasselhorst Peter-Cornelius Prillwitz Quelle: Benjamin Westhoff
Lohheide

Der Club war vor einigen Jahren von Briten gegründet worden und sprach britische, deutsche sowie über lange Zeit auch niederländische Briefmarkenfreunde an. Letztere sind jetzt nicht mehr dabei, aber "wenn Niederländer wieder nach Bergen kommen, sind sie herzlich willkommen", sagte der Club-Vorsitzende Alfred Nickel.

Die Auktion umfasste keineswegs nur Briefmarken, vielmehr wurden ebenfalls Münzen, Postkarten, Zeitschriften und antiquarische Bücher angeboten. Wie alle Interessierten informierte sich Prillwitz einige Zeit vor Beginn der Versteigerung über das ausgestellte Angebot, verglich die Stücke – "Lose" genannt – mit den Katalogangaben und schrieb Notizen.

Um 13 Uhr eröffnete Auktionator Werner Schulz die Versteigerung. Flott gingen die Gebote ein, fast im Stakkato wurden Nummern und Beträge gerufen und mit kleinen Schildern Interesse signalisiert. Vielfach wechselten die aufgerufenen Stücke zum Mindestgebot den Besitzer, aber ebenso zahlreich waren Bietergefechte. In den meisten Fällen war Peter-Cornelius Prillwitz mit dabei. Er sammle für sich, hatte er vorher verraten, möchte aber gleichermaßen Stücke erwerben, um sie auf anderen Versteigerungen anzubieten. Hier im Lohheider Sportlerheim kam er voll zum Zuge, wobei er nicht nur für Briefmarken Gebote abgab. Als der Auktionator nach gut eineinhalb Stunden den Hammer zur Seite legte und eine Pause verkündete, war am Gesicht von Prillwitz Freude abzulesen. "Ja, ich bin vollkommen zufrieden", zog er eine Zwischenbilanz und setzte hinzu, er habe mehr erstanden, als er sich erhofft hatte.

Von Udo Genth