Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile Blumen und Sparschweine aus alten Büchern
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Blumen und Sparschweine aus alten Büchern
12:03 29.07.2017
Mit Konzentration und Spaß gehen Lennox (links) und Jan Niklas beim Basteln mit alten Büchern ans Werk. Nika (kleines Foto) baute sich einen Zettelhalter. Quelle: Oliver Knoblich
Celle

Während Jan Niklas (8) noch nachdachte, was er mit seinen ausgeschnittenen Kreisen anstellen sollte, sprangen ihm die Mädchen sofort zur Seite. "Mach doch eine Blume", schlugen sie ihm vor. Andere wiederum sprudelten nur so vor Ideen und setzten diese auch sofort in die Tat um, so auch Emilia Krebs (8). Sie formte ihren Namen aus Draht. Später beklebte sie die einzelnen Buchstaben mit Dekopapier und Buchseiten. „Das werde ich später an meine Zimmertür hängen“, so Emilia. Dieser Idee gingen noch drei weitere Mädchen nach. Dabei wurden die verschiedensten Dekorationen verwendet. Neben selbst gebastelten Perlen aus Buchseiten kamen bei den Mädchen auch Kordeln und natürlich Glitzer zum Einsatz.

Aber nicht nur mit Buchseiten basteteln die Kinder, auch ausrangierte Landkarten wurden eifrig gefaltet und zusammengeklebt. Nachdem Kursleiterin Catrin Kuhtz dem achtjährigen Lennox Geneser erklärt hatte, dass die Landkarte absichtlich Schlitze besäße, beschloss er, ein Sparschwein herzustellen: "Ich bin mir nicht so sicher, ob das klappen wird. Die Karte ist nicht gerade stabil und meine Klebelaschen wollen einfach nicht halten", zweifelte Lennox.

Einen Tisch weiter stellte die achtjährige Nika Stoevesandt einen wahren Multifunktionszettelhalter her. Dafür faltete sie konzentriert ungefähr 20 Seiten zu einer Art Fächer. Zwischen den umgeschlagenen Seiten will sie kleine Notizzettel aufbewahren. Auf die Seiten um den Fächer herum klebte sie selbst gebastelte Briefumschläge und bunt bedrucktes Klebeband: "Ich schreibe zu Hause immer meine Wünsche für die Zukunft auf kleine Zettel. Die kann ich jetzt in den Umschlägen aufbewahren", erklärte Nika. Andere Kinder wollen ihre Bastelarbeiten an Freunde oder Familienmitglieder verschenken.

Von Frida Maecker