Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile Boye: Ein Schandfleck im Westen der Stadt
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Boye: Ein Schandfleck im Westen der Stadt
14:08 22.06.2012
Boye soll schˆner werden, aber keiner macht mit Quelle: Torsten Volkmer
Boye

Schwieriger wird es, wenn es um die Frage nach dem Wer geht. SPD-Ratsfrau Inga Marks hatte angeregt, dass der Ortsrat sich um die Bepflanzung kümmern solle. Insbesondere ging es um den Platz am Feuerwehrhaus und um die Brückengeländer über den Grobebach. Blumenkästen hatte Marks sich gewünscht, dazu ein paar Pflanzen. "Nicht bezahlbar", argumentierte dagegen Ortsbürgermeister Heiko Gevers (CDU). Tatsächlich hat der Ortsrat nur ein Budget von 2400 Euro im Jahr. Gevers: "Schaffung und Pflege überschreiten die Mittel." Auch das Grünflächenamt der Stadt Celle werde die Ortsverschönerung nicht unterstützen.

Auch Jan Dormann, Ratsherr für die Unabhängigen, wies auf die Undurchführbarkeit hin. "Wir sind eine besondere Gemeinde", sagte seinen Ratskollegen und den Zuhörern in der Sitzung des Ortsrates am Mittwoch, "wir haben keine Wohnsilos." Dennoch ließen die Finanzen eine Verschönerung nicht zu. "Die Pflanzen müssen gepflegt werden. Wer einen Garten hat weiß, was das bedeutet."

Marks ärgert sich. "Wir sollten lieber darüber nachdenken, wie man das gestalten könnte. Es gibt Wege. Das ist es doch, was eine Dorfgemeinschaft ausmacht", sagte sie. "Ich habe das mal überschlagen, die Blumenkästen würden 250 Euro kosten." Zudem hat sie bereits mit dem Kleingartenverein gesprochen, dessen Mitglieder würden Pflanzen spenden, die das Ortsbild dauerhaft verschönern könnten. "Von dort könnten wir Dauerpflanzen bekommen. Das ist eine kleine Maßnahme mit einem großen Effekt."

Bleibt, als allerletzter Notnagel, wohl nur noch das Engagement der Bürger. Die könnten sich zum Beispiel mal an den Eschedern orientieren. In der Ostkreis-Gemeinde treffen sich in jedem Herbst Bürger und graben den Straßenrand um. In die Löcher werfen sie Blumenzwiebeln und im Frühjahr erstrahlt der Ort im Blütenglanz. (isa)

Von Isabell Prophet