Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile Café soll Treffpunkt aller Generationen werden
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Café soll Treffpunkt aller Generationen werden
16:42 28.03.2012
Das CafÈ Utspann ˆffnet neu gestaltet zum 1. April. Quelle: Lothar H. Bluhm
Celle-Blumlage

„Komm herein, ruh’ dich aus; ich bin die Tür, hier beginnt Dein Zuhaus“, ist auf kleine Farbtafeln geschrieben und an die Sprossenfenster geklebt worden – Texte des kirchlichen Liedermachers Clemens Bittlinger. „Die Vision, hier Jugendhilfe und Begegnung zu vereinigen, habe ich schon seit über 20 Jahren“, freut sich Mehls, dass ihr Traum nun wahr wird. Dabei hat geholfen, dass sich Bewohner der benachbarten Mehrgenerationen-Stiftung zu einem gemeinnützigen Verein zusammengeschlossen haben, der das Café betreibt.

Als die Stiftung die Fachwerkhäuser Im Kreise 14 und 15 und das benachbarte Hotel Utspann kaufte, war praktisch der Grundstein für das Projekt gelegt. Hier wird Generationen übergreifend gelebt und gewohnt. „Außerdem konnte so ein historisches Fachwerkensemble erhalten und ein Innenhof zum Magnusgraben wohnlich eingerichtet werden“, unterstreicht Mehls ihren damaligen Ansatz.

„Ich finde, das ist eine gute Idee“, kommentiert Sdrojek das Vorhaben und die Hotelfachkraft Rode-Neumann freut sich auf ein schönes Arbeitsfeld. „Wir werden weder eine Beratungsstelle, noch eine psychologisch-psychiatrische Praxis sein, sind aber ganz kurzfristig zu einem Gespräch und zu notwendigen Hilfen bereit“, betont Mehls. Eltern, die Schwierigkeiten mit ihren Kindern haben, können ebenso Hilfe erhalten, wie Frauen in schwierigen emotionalen Situationen Halt bekommen. „Es geht uns darum, schnell und unkonventionell, kompetent, offen, freundlich und zuvorkommend, Junge und Alte, Deutsche und Ausländer, Menschen aller Konfessionen zu unterstützen.“

Das Café soll nun zunächst zweimal in der Woche - am Mittwoch und am Sonnabend - geöffnet sein. Das „Probesitzen“ im Außenbereich hat schon mal ganz gut geklappt.

Von Lothar H. Bluhm