Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile Celler Coiffeur stylt Gewinnerinnen von CZ-Verlosung um
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Celler Coiffeur stylt Gewinnerinnen von CZ-Verlosung um
21:20 30.09.2016
Klein Hehlen

KLEIN HEHLEN. Goje hat lange blonde Haare, die sie meist als Pferdeschwanz trägt. „Ich war über vier Jahre nicht mehr beim Friseur, nicht einmal zum Spitzenschneiden“, sagt sie. „Aber kurz sehen meine Haare voller und gesünder aus.“ Aus diesem Grund suchen Goje und Grüssner den „Sleek Sixties“-Bob in Kupfer für sie aus.

Groß hat bereits viele Haarschnitte, von kurz rasiert bis schulterlang, ausprobiert und ist mittlerweile schon länger bei mittelkurzen Haaren in Dunkelbraun geblieben: „Ein wandelbarer Schnitt wäre schön.“

Das erste Mal verwandelt Grüssner bei einer Umstylingaktion zwei Damen auf einmal, denn dieses Jahr ist auch ein "Best-Ager-Schnitt" unter den Herbsttrends, ein Schnitt für die Damen und Herren im besten Alter. Dieser neue Look soll der richtige für Groß werden. Bevor es losgehen kann, waschen die Auszubildende Dominique Westrum und Friseurgesellin Lynn Mucha den beiden Damen die Haare. „Nass lässt sich der natürliche Fall der Haare nämlich besser erkennen“, erklärt Grüssner.

Dann wird es ernst. Der Coiffeur fackelt nicht lange: Ein drastischer Scherenschnitt und ein Großteil von Gojes Mähne verabschiedet sich. „Es ist das erste Mal, dass ich so extrem von langen auf kurze Haare umsteige“, sagt Goje skeptisch. Ihre Haare am Hinterkopf büßen noch jede Menge Länge ein, bis sie etwa so lang sind wie ein kleiner Finger. Der vordere Teil endet auf Kinnhöhe, dann kommt noch ein frecher Pony dazu.

Während Mucha anschließend Gojes noch blondes Haar mit zwei Farbmischungen für den gewünschten Kupferton bestreicht, kürzt der Coiffeur deutlich weniger Haare bei Groß. „Vorher sackte das Volumen sehr tief in den Nacken.

Mucha und Westrum waschen die Farbe aus, tragen für Groß und Goje alltagstaugliches Make-Up auf, und der Friseurmeister kämmt und föhnt die neuen Frisuren. Das Ergebnis? Goje ist kaum wiederzuerkennen. Nach drei Stunden krönt ein kurzer, glänzender Bob in hellem Kupfer ihr Haupt. „Mit der Farbe kann ich mich noch nicht so ganz anfreunden“, sagt sie. „Aber der Schnitt gefällt mir gut.“

Groß hat weniger Haare gelassen, trägt nun aber hellere, rotbraune Highlights im abgerundeten Bob, die ihr einen frischen, strahlenden Look verleihen. „Und es hat ein bisschen was von Hillary Clinton“, findet sie.

Von Marlene Schlüter