Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile Celler Kleingartenpacht auf Weg in Ausschuss
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Celler Kleingartenpacht auf Weg in Ausschuss
18:09 24.07.2017
Von Gunther Meinrenken
Quelle: Bernd Wüstneck
Celle

Im April war in den Reihen der Ratsfraktionen endgültig der jahrelange Widerstand gegen eine Pacht für die Kleingärtner zusammengebrochen. 45.000 Euro wurden als Beitrag der Schrebergärtner zur Haushaltskonsoldierung ab dem Jahr 2018 in das Sparkonzept geschrieben. So gestärkt nahm Nigge auf eigene Faust Gespräche mit den Vertretern der Kleingärtner auf. Ergebnis: Ab Januar kommenden Jahres sollen die Schollenbesitzer 10 Cent pro Quadratmeter zahlen. Die Laufzeit des Vertrages soll erst einmal auf fünf Jahre festgelegt werden. Damit kommen allerdings nur 24.000 Euro pro Jahr zusammen.

Und selbst diese Summe ist bisher nur eine Schätzung, wie die Verwaltung in der Vorlage einräumt. Dort heißt es: "Dieser Betrag kann sich noch geringfügig verändern, falls – wie vereinzelt geäußert – Kündigungen erfolgen sollten." Dass eine Erhebung der Pacht nicht zum Minusgeschäft wird, hat die Stadt übrigens der Bereitschaft der Vereine zu verdanken, weiterhin die Wege und Gemeinschaftsanlagen zu pflegen. Würde die Stadt diese Aufgaben übernehmen, würde das Kosten in Höhe von etwa 30.000 Euro verursachen.