Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile Celler Krippenkinder bringen Garten zum Blühen
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Celler Krippenkinder bringen Garten zum Blühen
10:23 26.04.2018
Von Simon Ziegler
Voll bei der Sache: Henry und Lilou bringen das Saatgut in die Erde. Quelle: Krippe Kleine Strolche
Winsen (Aller)

Zusammen mit ihren Erzieherinnen haben sie vor ein paar Tagen im Garten der Krippe an der Allerstraße Saatgut in die Erde gebracht. Die Kinder waren mit viel Spaß bei der Sache, fachmännisch wurde die Blühmischung verteilt. Inzwischen sprießt es bereits in den Töpfen und Beeten.

"Als wir von der Aktion 'Celle blüht auf' gehört haben, war uns klar, dass wir dies unterstützen möchten", sagt Krippenleiterin Elke Borchert. "Wir brauchen Bienen und Insekten für unsere Umwelt. Gerade die jüngsten Kinder werden in Zukunft davon profitieren."

Die Erzieherinnen pflanzen jedes Jahr im Frühjahr mit den Krippenkindern Gemüse und Blumen an. Die Ein- bis Dreijährigen gießen die Erde und beobachten die Pflanzen. Betreuerinnen machen Fotos. Schließlich wird auch gemeinsam geerntet. Was gegessen werden kann, kommt auf den Tisch – zum Beispiel Erbsen. Willkommener Nebeneffekt: Der Nachwuchs erlebt den Naturkreislauf im Jahreswechsel. "Kinder sind neugierig, experimentieren und machen Erfahrungen", sagt Elke Borchert. Kleine Tiere wie Käfer, Spinnen und Insekten seien für die Kinder oft besonders interessant. Da trifft es sich gut, dass es im Garten der Krippe bald noch mehr blüht als sonst.

Haus 7 "total überlaufen", am Wochenende tummeln sich bis zu 90 Skater auf dem Gelände, weitere Jugendliche "chillen" auf der Wiese und in den vergangenen Jahren sind immer mehr Angebote für junge Flüchtlinge dazugekommen. "Die Leute rennen uns im wahrsten Sinne des Wortes die Bude ein", sagt Kai Thomsen, Geschäftsführer der CD-Kaserne. Dieser steigenden Nachfrage aus der Celler Jugendszene möchte das Kulturzentrum an der Hannoverschen Straße jetzt gerecht werden. Auf dem Gelände haben die Bauarbeiten für einen neuen Mehrzweckraum begonnen. -

Gunther Meinrenken 25.04.2018

Wenn am Mittwochabend der Celler Rat um 18 Uhr in der Alten Exerzierhalle zusammentritt, wird voraussichtlich auch die SPD-Fraktion in voller Stärke im Plenum sitzen. Offensichtlich sind die Pläne des ehemaligen Fraktionsvorsitzenden Jörg Rodenwaldt, zusammen mit vier anderen SPD-Ratsmitgliedern eine eigene Gruppierung zu gründen, vom Tisch. Zumindest verkündete Rodenwaldts Nachfolger Patrick Brammer gestern: "Keiner verlässt die Fraktion."

-

Gunther Meinrenken 24.04.2018

Voller Vorfreude lehnen Fabian Weber und Paul Schmitt an ihren voll bepackten Fahrrädern. Nur noch wenige Tage, dann starten sie zu ihrer großen Radtour. Von Fort McMurray, mitten in Kanada bis nach Tijuana, Mexico, wollen die zwei Celler fahren. 5078 Kilometer sind das laut Google. „Um das bis Ende August zu schaffen, müssen wir mindestens 41 Kilometer pro Tag schaffen“, so Schmitt. Und das auch nur, wenn sie jeden Tag fahren. Sonst könnten es auch mal mehr Kilometer werden. „Umgerechnet sind das aber nur etwa drei Stunden pro Tag, wenn wir gut durchkommen und es nicht zu bergig ist.“

25.04.2018