Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile Celler SPD: Kritik an Verzögerung bei Bauhof-Umzug
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Celler SPD: Kritik an Verzögerung bei Bauhof-Umzug
21:21 17.01.2017
Von Gunther Meinrenken
Die Rohre im Keller des Bauhofs haben auch schon bessereZeiten gesehen. Viele Leitungen sind brüchig. Dafür verströmtdas Souterrain den Charme einer Tropfsteinhöhle. Quelle: Oliver Knoblich (2)
Celle

NEUENHÄUSEN. „Für unsere Stadt stellt es sich immer wieder als großes Problem heraus, dass einmal getroffene Entscheidungen nach gewisser Zeit in Frage gestellt werden. Eine vorausschauende Stadtentwicklung ist so kaum möglich“, wettert SPD-Fraktionsvorsitzender Jörg Rodenwaldt. Ein deutlicher Ratsbeschluss aus dem Jahr 2013 besage, den städtischen Bauhof mit dem Grünflächenamt zusammenzulegen und an der Hohen Wende einen Neubau unter Nutzung der dort vorhandenen Gebäude zu errichten. „Dies ist so entschieden worden, weil eine Wirtschaftlichkeitsberechnung klar einen Neubau am genannten Standort präferiert.“

Seitdem sei am Bauhof an der Neuenhäuser Straße, abgesehen von kleineren, unbedingt notwendigen Reparaturen, keine Investition mehr getätigt worden. „Ein Betrieb ist dort nur noch mit Sondergenehmigung der Berufsgenossenschaft möglich“, so Rodenwaldt. Die jetzige Diskussion werde auf dem Rücken der Mitarbeiter ausgetragen.

„Die Mitarbeiter haben die Situation, an einem Arbeitsplatz eingesetzt zu sein, der völlig unzumutbar ist, lange Zeit ohne groß zu murren, ertragen, weil ihnen eine Lösung an der Hohen Wende zugesagt wurde. Die Ratsmitglieder konnten sich damals bei einer Besichtigung selbst ein Bild von den unhaltbaren Zuständen vor Ort machen“, so Reinhold Wilhelms, Sprecher der SPD-Ratsfraktion im Ausschuss für Umwelt, Verkehr und technische Dienste.

Eine erneute Planung sei mit den zwangsläufig einhergehenden zeitlichen Verzögerungen niemandem mehr vermittelbar, zumal der Platz für eine Zusammenlegung in der Neuenhäuser Straße bei weitem nicht ausreichend sei, kritisiert Wilhelms auch den jüngsten FDP-Vorschlag, beide Betriebshöfe am Standort Neuenhäuser Straße zusammenzufassen.

„Wenn jemand den Mitarbeitern durch einen geänderten Standortbeschluss mitteilen möchte, dass sie, die bei Wind und Wetter, bei Schnee und Blitzeis für die Stadt Celle und ihre Bürger arbeiten, nicht wert sind, entsprechend schnell und menschenwürdig untergebracht zu werden, so soll er dies sagen. Die SPD-Fraktion jedenfalls wird dies nicht unterstützen. Wir stehen zu dem damaligen Beschluss und halten unser Wort“, so Rodenwaldt.