Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile Celler Weinfest beginnt am Mittwoch
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Celler Weinfest beginnt am Mittwoch
19:10 24.07.2017
Von Bernd Kohlmeier
Vom 26. bis 30. Juli findet in Celle das Weinfest statt. Quelle: Archiv
Celle

Lauschige Sommerabende in stilvoller Atmosphäre und edle Tropfen locken Einheimische und Gäste jedes Jahr auf den traditionellen Celler Weinmarkt. Ab Mittwoch 15 Uhr ist es wieder soweit, dann verwandelt sich der Große Plan für fünf Tage in ein gemütliches Weindorf unter freiem Himmel.
Der Weinmarkt hat sich im ansonsten eher traubenarmen Norden des Landes längst einen festen Platz als eine der beliebtesten Veranstaltungen in der Residenzstadt erobert. „Auf unserem Weinmarkt gibt es wieder viel zu sehen und zu probieren. Genuss – das ist das Zauberwort beim Celler Weinmarkt. Auch weit über die Grenzen der Stadt hinaus ist die Veranstaltung bekannt und ein beliebtes Ausflugsziel.

"Bei uns kann man in stilvoller Atmosphäre genießen und entspannen. Gute Tropfen, kulinarische Köstlichkeiten, ein abwechslungsreiches Musikprogramm und Urlaubsstimmung sind das Rezept
für unsere Veranstaltung“, sagt Marcus Feuerstein von der Celle Tourismus und Marketing GmbH.
Gut ein Dutzend Weingüter und -händler aus ganz Deutschland, unter anderem natürlich auch aus Celle, präsentieren ihre Weine. Im Mittelpunkt stehen dabei edle Tropfen aus den klassischen deutschen Anbaugebieten. Aber auch Weine aus aller Welt warten darauf, verkostet zu werden.

Eine ausführliche Beratung durch Winzer und Fachhändler sollten sich die Gäste nicht entgehen lassen. „Die fachliche Kompetenz der Anbieter ist groß, und Fragen werden gerne beantwortet“, verspricht Marcus Feuerstein.

Ein mit Spannung erwarteter Höhepunkt ist die Wahl des besten Weines auf dem Weinmarkt von einer Jury aus Celler Persönlichkeiten, zu denen unter anderem auch Oberbürgermeister Dr. Jörg Nigge zählt. Am Donnerstag werden dann ab 18 Uhr der beste Rot- und Weißwein gekürt.

So vielfältig wie das Weinangebot ist auch das Unterhaltungsprogramm. Für eine passende musikalische Begleitung ist an allen fünf Tagen mit Livebands aus den verschiedensten Musikrichtungen gesorgt – von irisch-amerikanischer Folkmusik bis zu Swing und Rock‘n‘Roll aus den 1950er-Jahren.
Täglich von 15 bis 16 Uhr – außer am Sonntag – ist eine Happy Hour angesagt. Dann gibt es zwei Gläser Wein zum Preis von einem. Zu einem guten Wein gehören auch kulinarische Köstlichkeiten: Käsespezialitäten, Flammkuchen, italienische Feinkost, Leckeres vom Grill und vieles mehr sorgen für Gaumenfreuden. Der Eintritt zum Weinmarkt ist frei.

Mit dem Bus nach Hause

Ohne schlechtes Gewissen ein paar „Viertele“ Wein genießen: Das geht am Freitag und Samstag beim Celler Weinfest. Für Besucher aus dem Landkreis und ausgewählten Teilen Celles bietet die Celler CeBus einen Shuttle für den Weg nach Hause an.

Vier unterschiedliche Linien werden dafür eingerichtet. Abfahrt ist für alle um 23.30 Uhr ab Schloßplatz. Der Fahrpreis beträgt 4,50 Euro – die normalen Tagestickets sind für diesen Service nicht einsetzbar. Die Buslinie 1 fährt über Hambühren, Wietze und Winsen. Die Linie 2 steuert Eversen, Bergen, Hermannsburg und Faßberg an. Mit der 3 geht es über Adelheidsdorf, Nienhagen, Wathlingen und Eicklingen sicher nach Hause. Die Line 4 fährt über Lachendorf, Wienhausen nach Eicklingen.

Die genauen Routenverläufe der Busse sind unter www.cebus-celle.de im Internet abrufbar.