Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile Celler zeigen sich spendenfreudig für Bürger-Basar
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Celler zeigen sich spendenfreudig für Bürger-Basar
17:33 28.09.2017
Von Gunther Meinrenken
Rolf Fiedler (linkes Bild) ist nicht nur begeistert über die Spendenbereitschaft der Celler, sondern auch darüber, dass sich viele Freiwillige gemeldet haben. Einer von ihnen ist Frank Knüppel, der hier gerade Elektrogeräte sortiert. Quelle: Oliver Knoblich
Celle

In der alten Kraftwerkhalle an der Hafenstraße türmen sich schon Dutzende Kartons mit den Artikeln, die die Celler zuhause aussortiert und zum Verkauf vorbeigebracht haben. Rolf Fiedler, der den Bürger-Basar zusammen mit vielen ehrenamtlichen Helfern organisiert, ist begeistert über die Spendenbereitschaft und das Engagement der Freiwilligen: "Die Auswahl wird reichlich sein, das kann man jetzt schon sagen. Aus allen Bereichen, die wir annehmen, ist etwas dabei."

Vier Annahmetermine sind bereits vorüber, drei weitere folgen noch und 200 der 300 Kartons, die Fiedler sich über Kontakte zu seiner alten Firma Conmetall besorgt hat, sind bereits mit Artikeln gefüllt. "Ich habe schon weitere Kartons nachgeordert", freut sich das Mitglied der Celler Bürgerstiftung über den Zuspruch aus der Bevölkerung.

Mit bis zu 20 Freiwilligen steht Fiedler in der alten Kraftwerkhalle und nimmt die Gegenstände entgegen, die die Bürger der Stadt und aus dem Umland anschleppen. "Wir bekommen oft bunte Mischungen, die wir sofort sortieren", erklärt Fiedler. Und das möglichst mit den Spendern zusammen, "um den Müllanteil für uns so gering wie möglich zu halten". Denn manchmal würden auch Dinge für den Bürger-Basar zur Verfügung gestellt, mit denen man nichts mehr anfangen könne, weil sie kaputt oder zu schedderig seien. "Die Qualität ist aber erheblich besser als in den Vorjahren", lobt Fiedler die fleißigen Spender.

An ehrenamtlichen Helfern für den Bürger-Basar mangelt es nicht. Nach einem Aufruf in der Celleschen Zeitung haben sich viele Celler gemeldet, die bei der Annahme, dem Aufbau und der Präsentation der Waren, beim Verkauf und beim Abbau der Bürgerstiftung unter die Arme greifen wollen. "Wir haben wirklich tolle Teams, die gut zusammenarbeiten. Viele nette Leute helfen mit. Die Stimmung ist super", berichtet Fiedler. Die Resonanz sei so groß gewesen, dass dieses Mal alle Gegenstände sofort sortiert werden könnten. "Früher haben wir schon einmal mit sechs bis acht Leuten hier gestanden und konnten nur die Kartons entgegennehmen, mussten später sortieren", so Fiedler. Auch für den Aufbau, den Verkauf und den Abbau habe er schon genug Freiwillige zusammen.

Weitere Annahmetermine (Kraftwerkhalle, Hafenstraße 3) für den Bürger-Basar sind heute von 15 bis 18 Uhr, morgen, 10 bis 13 Uhr, sowie am Mittwoch, 4. Oktober, 15 bis 18 Uhr. Angenommen werden Elektrogeräte und Haushaltswaren, Porzellan, Glas sowie Besteck, Tischwäsche, Schmuck, Hüte, Taschen und Gürtel, Musikinstrumente, Sportutensilien, Spielzeug, Leuchten und Bilder. Nicht zu gebrauchen sind Möbel, Teppiche, Unterhaltungselektronik wie Fernseher, Weißgeräte wie Waschmaschinen, Bekleidung und Schuhe sowie Bücher und Musikkassetten. Der Verkauf findet statt am Samstag, 14., und Sonntag, 15. Oktober, von 11 bis 17 Uhr.