Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile Cellerin Nadine schnappt sich Bauer Benny
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Cellerin Nadine schnappt sich Bauer Benny
15:58 17.10.2017
Von Gunther Meinrenken
Bauer Benny ergriff beim Scheunenfest gleich die Hand von Nadine (rechts). Die anderen Kandidatinnen, Andrea (links) und Neide (Mitte) hatten keine Chance. Kommende Woche wird Moderatorin Inka Bause (hinter Nadine) die beiden auf Bennys Hof im Schwarzwald besuchen. Quelle: MG RTL D / Stefan Gregorowius
Celle

Dabei war die Zuversicht der Cellerin direkt vor dem Scheunenfest schnell verpufft, wie sie gestern der Celleschen Zeitung verriet. Im Auto war sie bereits mit ihrer Nebenbuhlerin, der Brasilianerin Neide, zusammengetroffen. „Sie wirkte recht siegessicher. Da habe ich mir gedacht, dass ich jetzt strategisch vorgehen muss“, erzählt Nadine. Doch mit der Strategie war es gleich wieder vorbei, als die Lobetal-Kindergärtnerin mitbekam, dass sie mit Andrea noch eine weitere Konkurrentin hatte. „Da habe ich nur gedacht, das wird nichts, den kriege ich nicht.“

Doch es kam anders. „Ich wäre nicht Nadine, wenn ich nicht um das kämpfen würde, was ich haben will“, dachte sich die 41-Jährige. Angestachelt wurde der Kampfgeist der Cellerin noch, als sie in der Scheune erstmals auf den „treuen Traktorfan“ traf, wie RTL den 42-Jährigen nennt, der gemeinsam mit seinen Eltern auf einem Hof im Schwarzwald lebt. „Als unsere Blicke sich begegneten, bekam ich sofort Herzklopfen. Da stand für mich fest, dass ich um Benny kämpfen werde“, meinte Nadine.

Die Cellerin wich ihrem Traummann nicht mehr von der Seite. Beim Abgang aus der Scheune ergriff Bernhard ihre Hand. Und als die drei Kandidatinnen auf einem Sofa platziert wurden, saß Nadine direkt neben ihrem Bauern. „Das war vorher so festgelegt worden, wir sollten uns der Größe nach dorthin setzen“, verriet die Cellerin, die diesen Vorteil nicht mehr aus der Hand gab. Sie scherzte mit „Benny“, nutzte die Gelegenheit für kleine Berührungen.

Nadine zeigte sich dabei auch recht schlagfertig. Schon als Moderatorin Inka Bause sie in der Scheune darauf angesprochen hatte, dass sie „unglaublich viel abgenommen“ habe, nämlich 85 Kilogramm, machte die 41-Jährige eine gute Figur. „Ich wollte lange leben, noch viel erreichen, Kinder und den richtigen Mann an meiner Seite“, erzählte sie Bause. Als Benny, der seit zwölf Jahren Single ist, dann einräumte: „Ich wünsche mir Nachwuchs, aber irgendwie habe ich es verpennt“, antwortete Nadine keck: „Na, dann müssen wir uns ja beeilen.“

Das neue Traumpaar von „Bauer sucht Frau“ strahlte um die Wette, die beiden anderen Kandidatinnen waren abgemeldet und entsprechend genervt. „Unsere Mitstreiterin hat sich quasi festgebissen“, meinte etwa Andrea, während Nadine und Benny sich alleine unterhielten. Schnell war jedem Fernsehzuschauer klar: Nadine fährt zur Hofwoche in den Schwarzwald.

Wie es dort weitergeht, können die Celler am kommenden Montag, 23. Oktober, 20.15 Uhr, auf RTL verfolgen. Spannend dürfte dann werden, wie Nadine mit Bennys Mutter zurechtkommt. Denn der Landwirt im Nebenerwerb hat schon deutlich gemacht: „Meine Mama ist mir schon wichtig. Sie macht schon viel für mich. Es wäre schön, wenn die Frau, die ich mitbringe, mit meiner Mama gut klar kommt.“