Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile Cellerin feiert 100. Geburtstag
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Cellerin feiert 100. Geburtstag
14:45 16.05.2014
Else Kullik wird morgen - 100 Jahre alt. Quelle: Anne Friesenborg
Altencelle

Im damaligen Landsberg an der Warthe lernte sie ihren Mann kennen. „Er war beim Reiterregiment und machte dort Station. Er schickte einen der Soldaten, mit dem ich mich gerade unterhalten habe, einfach weg,“ erinnert sich Else Kullik.

Im Jahr 1934 heiratete das Paar, 1937 kam der erste Sohn Eckhart zur Welt. Während des Krieges durchlebte die Seniorin eine harte Zeit und flüchtete schließlich zu ihren Schwiegereltern nach Wietze. Ihr Mann kehrte später verletzt aus dem Krieg zurück: „Er war durch einen Granatsplitter verwundet worden und hat einen Arm verloren.“

1943 wurde dann der zweite Sohn Jörg geboren. Freud und Leid haben sich in Else Kulliks Leben stetig abgewechselt: Mit ihrem Mann zog sie nach Celle, wo sie gemeinsam ein Haus bauten. Ihr zweiter Sohn kam bei einem Verkehrsunfall kurz nach dem Ende seines Studiums ums Leben. 1962 wurde ihr Enkelsohn Stefan geboren, der seit 20 Jahren in der Schweiz lebt. 1974 verstarb ihr Mann und vor anderthalb Jahren auch ihr zweiter Sohn. Trotz aller Höhen und Tiefen hat sie sich ihre positive Lebenseinstellung erhalten. „Else vertritt die Einstellung, das Leben positiv zu sehen“, erzählt Freundin Sybille Bartsch (63).

„Sie ist ein sehr fröhlicher, aufmerksamer und kommunikativer Mensch mit einem großen Bekanntenkreis,“ ergänzt die Freundin, „sie hat immer selbst gekocht, hatte ständig viele Menschen am Tisch und um sich herum. Seit zwanzig Jahren feiert die Jubilarin, die seit drei Jahren im Senioren- und Pflegeheim Eiklint in Altencelle wohnt, ihren Geburtstag bei Café Müller. Die Vorfreude ist schon groß: „Mein Enkelsohn Stefan wird zu Besuch kommen und sicher auch noch viele andere.“

Von Stefanie Franke