Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile Charity-Gala bringt 18.000 Euro
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Charity-Gala bringt 18.000 Euro
16:34 18.03.2012
Von Christoph Zimmer
Round Table Charity-Gala 2012 Quelle: Peter M¸ller
Celle

Karneval in Rio. Das war das Motto der siebten Charity-Gala des Round Table 107, bei der 456 geladene Gäste am Sonnabend in der Celler Congress Union ein rauschendes Fest feierten. Allerdings standen weder das exquisite Buffet noch die künstlerischen Darbietungen der Gruppe Samba de Janeiro im Mittelpunkt der Veranstaltung, sondern der gute Zweck. Es wurden rund 18.000 Euro für die Schmetterlingskids gespendet, dem aktuellen nationalen Projekt von Round Table Deutschland, wie Rüdiger Lutz stolz verkündete. „Das ist ein fantastisches Ergebnis“, sagte der Präsident des Round Table 107. Die Kinder, die an diesem unheilbaren Gendefekt erkrankt sind, würden „nur wenig Beachtung in der Gesellschaft“ bekommen, sagte Lutz. „Deshalb verdienen sie die Aufmerksamkeit von denen, die in der Lage sind zu helfen.“

Dementsprechend groß war auch die Freude von Barbara Ludwikowski. Die leitende Ärztin der Kinderchirurgie und Kinderurologie der Kinderklinik Auf der Bult in Hannover, eine Expertin für diese Krankheit, hatte die ausgesprochen seltene Krankheit der Schmetterlingskinder den Gästen in einem Vortrag vorgestellt. Es handelt sich dabei um einen eine Erbkrankheit, bei der sich die Haut blasenartig ablöst, für die Kinder ist das extrem schmerzhaft. „Häufig ist es so, dass diese Patienten in Vergessenheit geraten“, sagte Ludwikowski. Sie hofft, dass das Bewusstsein für diese Krankheit - auch und vor allem durch diese Gala - geschärft wird. Es sei ausgesprochen wichtig, Forschung, Pflege und Schmerztherapie finanziell zu unterstützen. „Bereits kleinste Berührungen fühlen sich für die Kinder häufig wie Nadelstiche an.“ Gerade wegen dieser Empfindlichkeit wird die Haut der Kinder mit den Flügeln von Schmetterlingen verglichen. Es ist eine extrem seltene Erkrankung, „in Deutschland sind knapp 2000 Familien betroffen“, sagt Ludwikowski, von 50.000 bis 100.000 Geburten sei ein Kind betroffen.

Ein anderer Höhepunkt der Veranstaltung, die die Gäste musikalisch und kulinarisch in die Welt am Zuckerhut entführte, war die Verlosung der Tombolapreise. Die glückliche Gewinnerin des Hauptpreises, einer Kreuzfahrt durch die faszinierende Naturkulisse von Norwegen im Wert von knapp 3000 Euro, war Imke Klingenberg aus Nienhagen. Bei der von Norbert Frohms durchgeführten Versteigerung, einem Arbeitseinsatz von Mitgliedern des Round Table 107, kamen 800 Euro für den guten Zweck zusammen.