Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile Ein Stadtteil holt auf: Freude über Aufwertung der Heese
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Ein Stadtteil holt auf: Freude über Aufwertung der Heese
21:06 26.03.2015
Von Carsten Richter
Aufgehübscht: Der Heeseplatz hat an Attraktivität gewonnen. Hier hat auch das Stadtteilmanagement „Mittendrin“ sein Quartier bezogen. Quelle: Benjamin Westhoff
Celle-Heese

„Der kontinuierliche Einsatz vieler Engagierter hat sich gelohnt“, fasst Antoinette Kämpfert (SPD), Ortsbürgermeisterin von Neustadt-Heese, zusammen. Der Stadtteil habe spürbar und sichtbar aufgeholt.

Im vergangenen Jahr wurde die Sanierung offiziell abgeschlossen. Straßen und Orte wie der Lauensteinplatz und der Heeseplatz wurden hergerichtet – sie sind zu beliebten Treffpunkten geworden. Zudem wurden Wohnungen renoviert und seniorengerecht gestaltet, soziale Verbände bieten nun Projekte für Jung und Alt an. Jessica Manske und Monika Rietze haben außerdem auf dem Heeseplatz das Stadtteilmanagement „Mittendrin“ bezogen. 27 sogenannte SchutzCellen in dem Gebiet sind bei Notfällen Anlaufstellen für Kinder und Jugendliche. Für zusätzliche Sicherheit sorgt die Polizei: Kontaktbeamter Karsten Wiechmann ist vor Ort präsent.

„Die Rate der Straßenkriminalität ist in unserem Stadtteil überproportional gesunken“, berichtet Kämpfert aus der Polizeistatistik. Vergleiche man die Zahlen von 2009 und 2014, so sei deutlich zu erkennen, dass die Straßenkriminalität um 66 Prozent, Diebstähle und Aufbrüche um 74 Prozent und Körperverletzungen um 49 Prozent zurückgegangen seien.

„Im vergangenen Jahr wurde das Projekt Soziale Stadt mit einem Fest beendet“, erinnert Kämpfert. Aus diesem Programm seien über Jahre Gelder des Bundes und des Landes in das Quartier geflossen. Dadurch hätten nicht nur die Kanalisation saniert und Straßen erneuert werden können. „Zeitgleich wurden Bürgerbeteiligung installiert, Zuschüsse zur Renovierung von Privathäusern ermöglicht, Bürgertreffen organisiert und neue Treffpunkte geschaffen.“

Das ehrenamtliche Engagement vieler Bürger in den örtlichen Institutionen hebt Kämpfert besonders hervor. „Wir können uns wohlfühlen in der Heese.“