Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile Einheitlicher Schulbezirk für Celle ist vom Tisch
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Einheitlicher Schulbezirk für Celle ist vom Tisch
18:01 18.08.2017
Von Gunther Meinrenken
Celle

Schon einmal hatte die FDP versucht, mit einem Antrag auf Schaffung eines einheitlichen Schulbezirks für die gesamte Stadt das bisherige System auszuhebeln und die Schuleinzugsbezirke faktisch abzuschaffen – und war gescheitert. Auch dieses Mal wollte den Liberalen niemand folgen. Und das lag vor allem, aber nicht nur an rechtlichen Gründen. Die Stadt hatte die gesetzlichen Rahmenbedingungen geprüft. Ergebnis: Die Schulbezirke dürften nur verändert werden, wenn bestimmte Kriterien erfüllt seien. Unter anderem dürften sich die Kosten für die Schülerbeförderung nicht erhöhen. Dass die durch "reisende Eltern" in die Höhe gehen würden, befürchtete allerdings der Landkreis in einer Stellungnahme. Fazit: Ein Schulbezirk ist rechtlich nicht machbar.

Range empfand diese Regelungen als rechtswidrig. "Der Erlass hat nur K.o.-Kriterien", kritisierte er und kündigte an, dies nach der Landtagswahl ändern zu wollen, falls denn die FDP mit in der Regierung sitze. Für die FDP ist das herrschende System der Einzugsbezirke nicht mehr zeitgemäß. "Wir müssen entscheiden, ob wir unsere Kinder wie in der Kaiserzeit unterrichten wollen, oder sie auf das Leben in einer sich wahnsinnig schnell verändernden Gesellschaft vorbereiten wollen", merkte Range an. Und dazu gehöre seiner Meinung nach auch, dass die Eltern ihre Kinder an der Grundschule anmelden können, die mit ihren Schwerpunkten die Talente des Nachwuchses am besten fördern würden.

Anneke Hagedorn (CDU) hielt Range entgegen, dass die Celler Grundschulen keine speziell ausgebildeten Schwerpunkte hätten. "Sollte sich das einmal ändern, können wir die Satzung ja jederzeit ändern", meinte sie. Und Ausschussvorsitzende Inga Marks (SPD) stellte sich vor die Grundschulen. "In allen unseren Grundschulen werden die Schüler auf das Leben vorbereitet." Die Satzung wird am 31. August im Celler Rat verabschiedet. Dabei werden die Schulbezirke minimal verändert.