Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile Elektroauto erfolgreich getestet
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Elektroauto erfolgreich getestet
15:31 16.02.2012
Brandamtsrat Ulrich Marquardt, Schulleiter und Branddirektor Oliver Moravec sowie SVO-Gesch‰ftsf¸hrer Dr. Ulrich Finke (von links) freuen sich ¸ber den gelungenen Testlauf des Elektromobil-Peugeot bei der Nieders‰chsischen Akademie f¸r Brand- und Katastrophenschutz. Quelle: Gert Neumann
Klein Hehlen

„Wenn wir den Motor eines gewöhnlichen Autos anlassen, dann hören wir das Motorengeräusch. Beim Peugeot iON leuchten lediglich die Armaturen auf und es piept“, sagt Moravec. Gefährlich wird es vor allem für Personen außerhalb des Wagens. Denn das Fahrzeug rollt weitgehend geräuschlos, was das Unfallrisiko erhöht. Dennoch hält Moravec den Einsatz eines Elektro-Peugeot für den internen Fahrbetrieb in die Stadt hinein und während der Verlegungsarbeiten der Akademie vom Bremer Weg nach Scheuen (was Jahre dauern kann) auf das dortige 80 Hektar große Gelände mit seinen weiten Wegen für sinnvoll. Zurzeit schafft der 130 Stundenkilometer schnelle Testwagen im Sommer maximal 150 Kilometer Strecke und im strengen Winter lediglich die Hälfte. Auch der bis zu acht Stunden dauernde Ladevorgang der Batterien ist nicht jedermanns Sache.

Bekanntlich will die Bundesregierung Deutschland zum Leitmarkt für Elektromobilität machen. Bereits 2020 sollen rund eine Million Elektro- und Hybridfahrzeuge auf den Straßen fahren. Derzeitiges Manko: Eine umfassende Versorgung mit Ökostrom-Tankstellen ist nicht gesichert. Und auch die Batterietechnologie ist noch lange nicht ausgereift.

Von Gert Neumann