Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile Farbenfrohe Poesie pulsierender Rhythmen
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Farbenfrohe Poesie pulsierender Rhythmen
15:14 07.02.2012
Der Gospel-Projektchor "Join Hands" bei seinem Konzert in der Christuskirche Westercelle. Quelle: Rolf-Dieter Diehl
Westercelle

Der Auftritt des 50-köpfigen Hildesheimer Projektchores „Join Hands“, der die auf US-Gospels fixierten Hörgewohnheiten mancher Genrefans nachhaltig auf den Kopf stellte, ließ keinen der rund 300 Gäste in der voll besetzten Christuskirche Westercelle in der Rolle des bloßen Zuhörers verharren. Die Mischung aus der traditionellen Gospelmusik Südafrikas und modernen westlichen Spirituals kam an. Kurze Inhaltsangaben und Gedanken zu den Ursprüngen der Texte trafen auf offene Ohren. Und am Ende konnten sich die Veranstalter dieses Benefizkonzertes über Spenden in Höhe von 1422,29 Euro und 10 Pfennig (!) zu Gunsten der AIDS-Station des Jane-Furse Hospitals in Limpopo in Südafrika freuen.

Chorleiterin Ulrike Bourehil hatte ihr aus elf Chören zusammengestelltes Ensemble, das vor drei Monaten an einem Workshop in Südafrika teilgenommen hatte, bestens eingestimmt. Das Temperament und die Hitze Afrikas waren in den lustvollen Vorträgen förmlich zu spüren. Die fröhliche Atmosphäre und die „Never-give-up“-Stimmung der afrikanischen Gesänge, verbunden mit der farbenfrohen Poesie der pulsierenden Rhythmen, machte das Konzert zu einem unbeschwerten Genuss. Vom sehnsuchtsvollen „Homeless“ und „Let me fly“ über die ehrfurchtsvolle musikalische Verneigung „I bow down“ bis zu den mitreißenden „Deep down in my Heart“ und „Ain’t gonna let nobody turn me ’round“ sang sich der emotional aufrüttelnde und begeisternde Chor tief unter die Haut des immer wieder frenetisch applaudierenden Publikums und erntete am Ende stehende Ovationen für diese groovige Demonstration praktizierter Musizierfreude.

Von Rolf-Dieter Diehl