Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile Geschenkebörse vor Schloss
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Geschenkebörse vor Schloss
12:07 23.12.2011
Von Christoph Zimmer
Celle

Ein Bügeleisen, der dritte Kerzenständer, eine grässliche Krawatte - die eine oder andere Aufmerksamkeit, die zu Weihnachten den Besitzer wechselt, löst nicht immer Begeisterung beim Beschenkten aus. Aber was tun gegen Flops und Frust auf dem Gabentisch? Kein Problem: dafür gibt es auch in diesem Jahr die Tauschbörse für unliebsame Weihnachtsgeschenke. Am Montag, 26. Dezember, können vor dem Celler Schloss ab 15 Uhr nachträglich Wünsche wahr werden.

„Erst wenn der Weihnachtsmann die letzten Geschenke getauscht hat, darf er sich in den Sommerurlaub verabschieden“, sagt Marianne Krohn, die Geschäftsführerin der Tourismus und Stadtmarketing Celle GmbH (TSC), mit einem Lächeln. Auf der Aktionsbühne wird Karsten Becker die Veranstaltung moderieren. Wer ein Geschenk hat, das er loswerden will, gibt es an der Bühne ab. Danach wird es von dem Moderator angepriesen – und es kann fleißig getauscht werden. Aber natürlich nur mit dem Einverständnis des Besitzers.

Bücher und Kleidungsstücke sind in der Vergangenheit am häufigsten getauscht worden. Auch in diesem Jahr hofft Krohn, „dass niemand mit einem Geschenk nach Hause gehen muss, das eigentlich nicht haben möchte“. Was nicht schwierig sein dürfte, wenn auf dem Gabentisch am Heiligabend der dritte Kerzenständer und grässliche Krawatten liegen werden.

Dass der Andrang auch in diesem Jahr groß sein wird, davon ist Krohn überzeugt. Nicht nur wegen der Tauschbörse für Weihnachtsgeschenke, sondern auch wegen des Weihnachtsmarktes, der am zweiten Weihnachtsmarkt ab 11 Uhr geöffnet sein wird. „Wir möchten allen Gästen die Möglichkeit bieten, mit der Familie über den romantischen Weihnachtsmarkt zu schlendern“, so Krohn.

Umtauschen: Wer es versäumt hat, seine Präsente bei der Tauschbörse für Weihnachtsgeschenke umzutauschen, kann das natürlich in den entsprechenden Geschäften nachholen. Nichtgefallen isz zwar kein Umtauschgrund, doch viele Geschäfte zeigen sich gerade nach Weihnachten großzügig unbürokratisch und tauschen den Einkauf wieder um. Allerdings basiert das auf Entgegenkommen und Kulanz dem Kunden gegenüber.