Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile Gute Stimmung bei Rocknacht in Hambühren
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Gute Stimmung bei Rocknacht in Hambühren
19:19 04.05.2014
Gut besucht war die Hambührener Rocknacht am Sonnabend im Jugendzentrum Ruine. Hier der Auftritt von Raptors Rampage. Quelle: Alex Sorokin
Hambühren

HAMBÜHREN. Der Start der Rocknacht war eher ruhig: Die Schulband „Nameless“ trat mit Coversongs wie „All the small things“ von Blink 182 oder „Use somebody“ von den Kings of Leon vor ein bunt gemischtes Publikum auf. Ihnen folgte das Trio „4Fun“ aus Burgdorf. Mit „Irieous“ wurden dann trotz des noch relativ jungen Abends die ersten etwas lautere Töne angeschlagen.Ihre Mischung aus Rockmusik mit Einflüssen aus den Bereichen Ska, Blues, Reggae und Funk schaffte es, auch die letzten Gäste vor die Bühne zu locken: „Ihr müsst ein wenig näher kommen,“ ermunterte Frontfrau Nessa. „Sonst müsste unser Schlagzeuger Lukas näher zu euch kommen,“ ergänzte Gitarrist Micha..Kurz darauf folgte dann einer der ersten Höhepunkte des Abends: „Raptors Rampage“ bewiesen, dass auch in der Lautstärke noch eine Steigerung möglich ist. Zuvor zeigte sich aber, dass auch echte Rockmusiker unter der harten Schale einen weichen Kern verstecken: Der Gitarrist benötigte ein Pflaster. Wer darauf folgend nun sanfte Gitarrenklänge erwartete, wurde vom Gegenteil überzeugt. Kantige, satte Klänge wurden durch die kräftige Stimme von Frontfrau Annika Erlinghagen ergänzt und zusammen brachten sie das Publikum in Schwung.Veranstaltet wurde die Rocknacht von der Jugendpflege Hambühren und dem Team von Bernd Wengler, der die Veranstaltung technisch unterstützt. Die Besucher sind überzeugt: Katharina Wagner (24) ist zusammen mit ihrer Schwester Jessika (21) aus Celle angereist. „Bisher gefällt es uns ganz gut hier,“ sind sich die beiden einig. „Wir warten jetzt noch auf die nächsten Bands. Gespannt sind wir auf Cipher X und The Rising, die wollten wir uns mal anhören.“ Es wurde wohl noch ein lange Nacht.

Von Stefanie Franke