Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile "Hallo Frühling" startet im Garten der Begegnung in Celle
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile "Hallo Frühling" startet im Garten der Begegnung in Celle
18:57 20.03.2017
Pünktlich zum Frühlingsanfang pflanzte Jon (11) die Samen für Wicken, Malven und Kapuzinerkresse in den kleinen Blumentopf. Siegfried Janz, ehrenamtlicher Gartenexperte bei „Mittendrin“, stand mit seinem grünen Daumen zur Seite (großes Foto). Für ihre Gartenfläche sind die Schüler der Pestalozzischule selbst zuständig. Charlyn (13) und Lucas (13) machen sich gleich an die Arbeit.  Quelle: Alex Sorokin
Celle-Heese

Umso mehr bekräftigte sich bei der Stadtteilmanagerin die Idee eines Garten-Projektes. Im "Garten der Begegnung" an der Hattendorffstraße lernen die Kinder nicht nur, wo und wie was wächst, sondern der Garten ist auch ein Ort des nachbarschaftlichen Austauschs. Wie Malven aussehen, weiß Johanna nicht so recht. Noch schlummert der Samen der Pflanze tief in der Erde in dem kleinen Töpfchen, das die Sechsjährige in ihren Händen hält. „In zwei bis drei Wochen können die Kinder sehen, was aus den Samen aufblüht“, erklärt Rietze.

Doch auch bei Regen ließen es sich die Stadtteilbewohner nicht nehmen, den Frühlingsanfang im "Garten der Begegnung" zu feiern. „Es ist toll, dass wir alle hierher kommen können“, sagt Charlyn. Mit der Garten-AG der Pestalozzischule hat die Schülerin an den bunten Gartentischen mitgebaut, den Platz aufgeräumt und viel Unkraut gezupft.

In diesem Jahr soll noch weiter auf der 400 Quadratmeter großen Fläche gewirbelt werden: Ein Rosenbogen soll angelegt werden, das Terrassendach und ein Tomatenhaus gebaut werden. Auch ist ein Zaun geplant, dort sollen dann auch Johannas Malven angepflanzt werden.