Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile Henning Otte aus Eversen will ländlichen Raum stärken
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Henning Otte aus Eversen will ländlichen Raum stärken
16:29 19.09.2017
Von Michael Ende
Quelle: Markus Flasche
Celle

Dem ländlichen Raum gilt sein besonderes Augenmerk: "Hier ist es unter anderem wichtig, auch in Zukunft eine flächendeckende Gesundheitsversorgung sicher zu stellen." Auch die Infrastruktur dürfe nicht vernachlässigt, sondern müsse im Gegenteil ausgebaut werden. "Wir brauchen schnelles Internet überall und müssen den Bau der A39 in Uelzen und die Fertigstellung der B3-Ortsumgehung in Celle realisieren", so Otte, der hofft, dass der juristische Knoten in Sachen B3 schnellstmöglich durchschlagen wird. "Wenn es soweit ist, steht sofort das Geld für den Bau bereit. Dafür haben wir gesorgt."

Eine Zeit lang sah es so aus, als würde sich die Bundeswehr ganz aus dem ehemals stark militärisch geprägten Landkreis Celle zurückziehen. Dass dieses Worst-Case-Szenario nicht eingetreten ist, ist unter anderem ein Verdienst Ottes, der mit seinem Heideverbund-Konzept neue Impulse für die militärische Zukunft der Region gegeben hat. "Ich werte es als großen Erfolg, dass wir in Bergen jetzt wieder ein Panzerbataillon haben. Und noch dazu eines, das einen internationalen Einschlag hat. So ergeben sich nachhaltige Zukunftsperspektiven, die sich ganz konkret auf die Entwicklung meiner Heimatstadt Bergen auswirken," so Otte

Die Sicherung des Bundeswehrstandortes Faßberg und den Ausbau des Wietzenbrucher Fliegerhorstes zum Internationalen Ausbildungszentrum will Otte genauso im Auge behalten wie die Frage, ob die neue Stromleitung Suedlink nicht über den Truppenübungsplatz Bergen geführt werden könnte: "Ich will weiterhin die beiden Welten im Wahlkreis und Berlin gut verbinden, um mich für meine Heimat einzusetzen."