Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile James Bond und Martinis
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile James Bond und Martinis
17:29 07.02.2010
Geschüttelt, nicht gerührt: James Bond und Thomas Preuhs trinken Martini. Quelle: Peter Müller
Westercelle

Über 1000 Gäste aus Celler Wirtschaft, Politik, Kultur und Sport haben sich am Freitagabend in den Geheimdienst ihrer Majestät begeben, um an Black Jack-Tischen zu pokern oder an der Bar einen Martini zu schlürfen – natürlich geschüttelt, nicht gerührt. Die Veranstaltung war eine Kooperation von verschiedensten Partnern aus der Celler Innenstadt mit Möbel Wallach. Das Konzept dazu hat Designer Rolf Benz geliefert, dessen Möbel im Mittelpunkt stehen sollten.

Auch der britische Superspion James Bond ließ es sich nicht nehmen, die Superschurken einen Moment zu vergessen. Zur Freude der Gäste schlenderte Daniel Craig-Double Reiner Dongmann mit seiner Walther PPK im Anschlag und einem Bond-Girl im Arm durch das Möbelhaus und posierte für Fotos. „Nicht ganz stilecht“ beurteilte er seinen Auftritt – schließlich sei er mit einer Limousine vorgefahren. Der echt Bond wäre hingegen im Aston Martin gekommen.

Während die Damen sich mit Bond ablichten ließen, zockten die Herren wie der britische Superspion in „Casino Royale“ am Black Jack-Tisch – allerdings nur mit Plastikchips .„Ich fühle mich dabei nicht ganz wie ein Agent“, so Timo Krüger. Black Jack habe er noch nie gespielt. „Hier habe ich die Möglichkeit, das endlich mal auszuprobieren“.

Andere Gäste scheuten das gefährliche Agentenleben und nahmen bei Wodka Martini lieber in den sündhaft teuren Sesseln Platz. Laut Thomas Preuhs, Inhaber von Möbel Wallach, können exklusive Stücke von Rolf Benz, wie eine Garnitur in Dickleder, schon mal über 10000 Euro kosten.

Von Christian Uthoff