Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile Kinder erobern Spielplatz im Französischen Garten
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Kinder erobern Spielplatz im Französischen Garten
16:48 01.06.2018
Von Dagny Siebke
Quelle: David Borghoff
Celle-Altstadt

Nach dem ersten Härtetest sind sich die Zweitklässler einig: „Der Spielplatz ist ganz toll geworden“, sagen die Kinder begeistert. Matteo gefallen die große Rutsche und die neue Wasserpumpe am besten. Petru mag die riesige Drehscheibe am liebsten. Salh findet das Kletternetz besser als früher. „Früher war es viel schwerer, zum Hochsitz hoch zu klettern.“ Jetzt können die Kinder sogar über eine Leiter zum Hochsitz gelangen. Esma ist ganz angetan von der neuen Schaukel. „Die ist besser als die Alte.“ Zu den neuen Spielgeräten gehören auch eine Hängematte, eine Kletterwand und Sandtrichter und -schaufeln.

Auch die Boule-Gruppe ist zufrieden mit den neuen Bahnen, die an der Seite des Spielplatzes integriert sind. Denn die Interessen-Gemeinschaft hat lange für einen eigenen Platz im Französischen Garten gekämpft. Günter Bricke sagt: „Die Boule-Anlage ist noch besser geworden als gedacht.“ Es fehlt nur noch eine Tafel, auf der steht, wann die Boule-Gruppe dort spielt. Sogar Wettbewerbe sollen auf der neuen Fläche stattfinden.

Eigentlich war der Boule-Platz erst am Kneippbecken angedacht. Da die Verwaltung dort auf Widerstand traf, plante sie im Frühjahr noch einmal um. „Das zeigt, wie flexibel die Stadtverwaltung ist“, so Ortsbürgermeister Tim Übermuth (CDU).

Insgesamt hat die Sanierung des Spielplatzes 68.000 Euro gekostet. Zudem hat die Boule-Gruppe ihre neuen Bahnen über Spenden in Höhe von 15.000 Euro finanziert. Die alte Holzkombination war nach 15 Jahren in die Jahre gekommen und mussten komplett ersetzt werden, da die Geräte abgängig und nicht mehr wirtschaftlich zu sanieren waren. Der Umbau zog sich in die Länge, da Frost und die hohen Grundwasserstände die Arbeiten behinderten. Für eine längere Haltbarkeit besteht die neue Spielanlage aus Holz und Stahl.

Die Bundeswehr übt in der Wietzenbrucher Kaserne jetzt auch Infanterie-Gefechte. Auf die Anwohner kommt eine ganz neue Lärmkulisse vor. Besonders laut ist es da, wo ein Neubaugebiet entstehen soll.

Michael Ende 01.06.2018

Erst Dauerregen und Gewitter, dann tropisch-schwüle Hitze: Klaus Meier und seine Mitstreiter vom Auto Club Europa (ACE) schreckt das nicht. In orangefarbene Warnwesten gehüllt stehen sie an der Einmündung 77er Straße/Burgstraße in der prallen Sonne, bewaffnet mit Klemmbrettern, Zetteln und Stiften wollen sie für mehr Sicherheit im Straßenverkehr sorgen und für ein besseres Miteinander von Radfahrern und Autofahrern.

Gunther Meinrenken 01.06.2018

Das Allgemeine Krankenhaus (AKH) Celle möchte auf seinem Gelände ein Parkhaus errichten. Doch bislang hat sich keine einzige Baufirma auf die Ausschreibung beworben. Die Klinikleitung lässt sich davon nicht beirren.

Gunther Meinrenken 01.06.2018