Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile Kleine Forscher stürzen sich auf die Kartoffel
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Kleine Forscher stürzen sich auf die Kartoffel
16:28 05.07.2017
Quelle: Doris Hennies
Celle

Im Rahmen der FABI bietet Müller nicht nur die vier Ferienpass-Kurse an, sondern noch weitere Workshops. An diesem Tag geht es um Zink, Kupfer ein paar Leitungen und eine Leuchtdiode. Nina (9) klärt auf: „Wir bauen eine Kartoffelbatterie“. Gesagt, getan – in Zweiergruppen machen sich die acht Kinder ans Werk.

Aus einigen Kartoffeln, Kabelteilstücken, entsprechend vielen Cent-Stücken und Zinkschrauben wird ein elektronischer Kreislauf gebastelt, der an einer kleinen LED-Diode anfängt und endet, mit dem Ziel, diese zum Leuchten zu bringen. Der dafür notwendige Strom soll durch die chemische Reaktion entstehen.

Zunächst müssen die Drähte an den Enden der Kabelstücke freigelegt werden ohne die Drähtchen zu beschädigen, „abisolieren“ nennt man das. Dann sind die Kartoffeln dran: An der einen Seite wird die Zinkschraube eingedreht, an der anderen ein Centstück eingesteckt. Dann verbindet man die präparierten Kartoffeln durch die Kabelstücke zu einer Kette. Die Enden münden an der Leuchtdiode. „Nehmt eine Kartoffel dazu“, rät Müller. Und tatsächlich, das Lämpchen leuchtet. Auch Lukas (9) und Matti (8) haben es geschafft. „Man braucht Geduld, bis es funktioniert.“

Von Doris Hennies