Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile Kunstwerke in Nienhäger Kirche
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Kunstwerke in Nienhäger Kirche
17:34 22.01.2017
Künstlerin Rosemarie Erlemann zeigt das Altarbild. Auf der Rückseite stehen die Bilddaten. Quelle: Wieland Schäfer
Nienhagen

Hintergrund der Beauftragung von Rosemarie und Horstheinrich Erlemann war die Benefizveranstaltung „Paul Klee im Klosterstich“, die von Nienhagens Pastorenehepaar besucht wurde. „Wir waren begeistert von der Ausstellung, in der die Klosterstich-Technik benutzt wurde, um Motive von Paul Klee zu fertigen“, sagt Pastor Uwe Schmidt-Seffers.

Während Horstheinrich Erlemann mehr mit dem Geist gearbeitet hat, so seine eigene Aussage, er fertigte die Zeichnungen, war Rosemarie Erlemann die Künstlerin am Baumwolltuch. „Ich arbeite heute noch mit reiner Wolle. Die Technik ist immer noch die Gleiche, wie man es im Mittelalter gemacht hat. Ich habe da auch nichts verändert, habe lediglich heute die Möglichkeit, farbigere Materialien zu bekommen. So dass ich hoffe, dass sie noch viele, viele Jahre hier hängen. Wir haben versucht, Motive aus dem Glasfenster hinter dem Altar zu übernehmen und auch deren Farbigkeit. Ich sticke gerne moderne Motive. Das ‚alte Christliche‘, das haben wir schon lange genug gehabt“, sagte die Künstlerin.

Zahlreiche Besucher nutzten gestern die Möglichkeit, einmal direkten Kontakt mit den Kunstwerken aufzunehmen. Einfach mal anfassen. Die Feinheit der Arbeit bewundern. Über 200 Stunden Handarbeit stecken allein in dem Altarbehang.

Von Wieland Schäfer