Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile Leiterin der Grundschule Garßen geht in Ruhestand
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Leiterin der Grundschule Garßen geht in Ruhestand
18:10 17.07.2014
Nach 24 Jahren verlässt Gerti Otto die Grundschule Garßen. Quelle: Benjamin Westhoff
Garßen

„Es war eine schöne Zeit. Wir haben viel geschafft. Wir sind seit 1976 Umweltschule“, sagt Gerti Otto rückblickend voller Stolz. „Bei der Mülltrennung fängt es an. Und jetzt haben wir sogar eine Imkerei an der Schule.“ Dann stellt die scheidende Rektorin ein Glas mit Honig auf den Tisch. „Umweltschule bedeutet nicht nur Natur, das soziale Umfeld ist genauso wichtig. Deshalb ist ein Blick für das Ganze wichtig.“ Die Kinder sollten ihren Wohlstand zu schätzen wissen, meint Otto. Aus diesem Grund hatte die Schule Brieffreundschaften in Äthiopien vermittelt und hat immer noch gemeinsame Projekte mit Schulen im Ausland.

Eine Veranstaltung ist Gerti Otto in besonderer Erinnerung geblieben: Schüler ihrer Klassen waren einmal Vorsänger in der Tui-Arena in Hannover. „Das war so schön, wie die Kleinen auf der Bühne standen, mit einem Basecap der Schule auf den Köpfen“, schwärmt sie noch heute.

Am liebsten erinnert Gerti Otto sich aber an ihre Schüler. Darunter war einer, der von Anfang an Schwierigkeiten bei Aufsätzen hatte. Sie waren zu kurz und wimmelten von Fehlern. „Nach einem Jahr sollte er einen Aufsatz über die Fußball-Weltmeisterschaft schreiben. Der war umfangreich, hatte gute Grammatik und war sehr interessant“, freut sie sich über die Verbesserungen bei dem Schüler.

Für die Zukunft ihrer Schule wünscht sich Gerti Otto das, was ihr stets am wichtigsten war. „Die Kinder steht im Mittelpunkt. Wir müssen sie zu lebenstüchtigen Menschen erziehen“, betont sie. Auf jeden Schüler müsse eingegangen werden.

Von Roger Piater