Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile Mini Days: Klein aber oho
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Mini Days: Klein aber oho
13:33 04.08.2010
Vorwerk

Mit dabei war auch Tim Körber aus Hannover, der regelmäßig zum Stammtisch des Mini-Treffs Celle kommt. Seit seinem 18. Geburtstag ist er begeisterter Mini-Fahrer und schraubt an seinem Flitzer herum. „Ganz am Anfang war das noch so ein richtiges Mutti-Auto“, meint der 19-Jährige und deutet auf seinen rot-schwarzen Mini Cooper. „Daran musste ich unbedingt was ändern.“

Angefangen beim Auspuff und neuen Felgen bis hin zu farbiger Folierung, roten Lufteinlässen und lackierten Radläufen. Fast nichts ist an Körbers Mini noch so, wie es einmal ab Werk war. Inzwischen hat der Abiturient mehrere tausend Euro in die Kosmetik seines Minis gesteckt. „Da kommt es schon häufiger mal vor, dass kein Geld mehr für Benzin bleibt und ich mit dem Fahrrad zum Mini-Treffen komme“, fügt Körber grinsend hinzu. Auch im Wageninneren hat der Mini-Fan Zusatzinstrumente eingebaut und alles verchromt, was möglich ist. Mehrere Stunden pro Woche schraubt der 19-Jährige an seinem vierrädrigen Gefährten herum. „Eigentlich verbringe ich jede freie Minute im Auto“, so Körber.

Beim 2. Internationalen Weserbergland New Mini Treffen erhielt Körber den dritten. Platz in der Kategorie „Show and Shine“. Mit klarem Ziel will Tim Körber Maschinenbau studieren. „Auch im Beruf Autos zusammen zu basteln wäre mein Traum.“

Von Stephanie Scholz