Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile Mit Weihnachtskugel zum Nikolaus Freude bereiten
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Mit Weihnachtskugel zum Nikolaus Freude bereiten
18:20 21.11.2018
Karl-Heinz Metzger und Frauke Fuchs vom Vorstand der Kirchengemeinde in Groß Hehlen, Hustedt, Scheuen und Boye haben Weihnachtskugeln zur Finanzierung des Gemeindehauses gebastelt, die zu Nikolaus verteilt werden. Quelle: Dagny Siebke
Groß Hehlen

Wer eine der selbst gebastelten Weihnachtskugeln der St.-Cyriacus-Gemeinde kauft, kann in doppelter Hinsicht etwas Gutes tun: nämlich anderen Menschen im Ort eine Freude machen und den Sparstrumpf für das neue Gemeindehaus füllen.

Die Pastoren Dorothea Noordveld-Lorenz und Michael Dierßen wollen in der Nacht auf den 6. Dezember als professionelle Nikoläuse durch ihre Kirchengemeinde in Boye, Groß Hehlen, Hustedt und Scheuen ziehen und ausgewählten Menschen Weihnachtskugeln vor die Haustür legen: "Wir wollen die Menschen verbinden, die hier leben. Wir stellen uns vor, dass die Leute am Nikolaustag die Tür aufmachen und vor ihrem Haus als Überraschung eine Weihnachtskugel leuchtet. Das ist doch ein toller Start in den Tag."

Jede Weihnachtskugel ist ein Unikat

Die Idee für die Weihnachtskugeln stammt von Karl-Heinz Metzger aus Groß Hehlen. "Ich mache so etwas gerne. Ich habe schon verschiedene beleuchtete Kugeln und Ostereier gestaltet", erzählt er. Zusammen mit dem Frauenkreis Scheuen hat er schon 25 Kugeln gebastelt. "Jede Kugel ist ein Unikat. Das Basteln ist kniffliger, als es aussieht", berichtet Frauke Fuchs.

Die Sterne aus drei verschiedenen Servietten werden ausgerissen, in Kleister getunkt und auf eine Plexiglaskugel geklebt. Damit die Weihnachtskugel leuchtet, wird eine LED-Lichterkette hineingelegt. "Das Basteln macht Spaß und hat etwas Meditatives. Wir treffen uns im Kerzenlicht und trinken ein Käffchen dazu. Bis zu einer Stunde kann es dauern, bis eine Weihnachtskugel fertig ist", erzählen die Tüftler.

Kauf bei der Sternenzeit möglich

Die Kugeln sind erstmalig bei der Sternenzeit am Sonntag, 2. Dezember, in Boye am Denkstein zu erwerben. "Man bezahlt eine Leuchtkugel und adressiert eine Karte mit vorweihnachtlichen Grüßen an die beschenkte Person", erläutern die Initiatoren.

Der Erlös kommt der Finanzierung des neuen Gemeindehauses zugute, denn ein Drittel der Kosten muss die Kirchengemeinde stemmen. "Der Bauantrag ist unterschrieben", erzählt Heiko Gevers, Vorsitzender des Kirchenvorstands. "Wir machen uns gerade Gedanken, wie der Fußboden und die Lüftung aussehen sollen. Wir hoffen, dass die Bauarbeiten Anfang des kommenden Jahres nach der Frostperiode losgehen und wir in einem Jahr schon im Rohbau des neuen Gemeindehauses Nikolaus feiern können."

In Bostel gibt es seit Anfang November schnelles Internet. Für die Anwohner verbessert sich damit so einiges.

21.11.2018

Ein brennendes Auto steckt in der Scheunenwand, aber vom Fahrer fehlt jede Spur. Die Polizei sucht nach Hinweisen für diesen mysteriösen Unfall.

Andreas Babel 20.11.2018

Ein riesiger Ast stürzt plötzlich herunter und trifft Kirche und Grabsteine. Die Absperrung wird noch eine Weile bleiben.

Dagny Siebke 19.11.2018