Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile Nicht genug Behindertenparkplätze?
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Nicht genug Behindertenparkplätze?
17:03 08.12.2011
Von Christoph Zimmer
Zu wenig Behindertenparkpl‰tze in der Innenstadt sagt - Katrin Jellinek Quelle: Peter M¸ller
Celle

Die Celler Innenstadt ist festlich geschmückt, es duftet nach Glühwein, Kerzen und Spekulatius, das Riesenrad vor dem Schloss ist hell beleuchtet. Aber ein Vergnügen, das ist der Weihnachtseinkauf für sie nicht. Katrin Jellinek hat eine angeborene Gehbehinderung, eine seltene Knochenkrankheit, die sie an Krücken gehen lässt und in den Rollstuhl zwingt, wenn es ihr schlecht geht. Für die 31 Jahre alte Frau aus Garßen bedeutet der vorweihnachtliche Zauber: schwere Tüten, volle Straßen und wenig Parkplätze. Immer wieder hatte sie zuletzt das Problem, einen Behindertenparkplatz in der gut besuchten Innenstadt zu finden. „Davon gibt es einfach nicht genug“, klagt Jellinek, „nur wer gut zu Fuß ist, kann in Celle den Weihnachtseinkauf auch genießen.“

Dass sie mit ihrem Parkausweis für Schwerbehinderte gewisse Sonderrechte im Straßenverkehr genießt, weiß sie. Dass sie beispielsweise eingeschränkte Halteverbote oder gebührenpflichtige Parkplätze kostenlos nutzen darf. „Aber davon habe ich auch nichts, wenn die alle belegt sind“, sagt Jellinek. Gerade vor Weihnachten. Außerdem würde auf den Behindertenparkplätze immer wieder falschgeparkt, sagt sie. „Die hohen Bußgelder schrecken offenbar niemanden ab.“

Besonders stört sie, dass die beiden Behindertenparkplätze vor Café Kies auf der Stechbahn weggefallen sind. „Dafür habe ich kein Verständnis“, sagt sie im Hinblick auf die Rathausumfahrung. Die Entscheidung des Rates hatte zur Folge, dass die zentral gelegenen Behindertenparkplätze nicht mehr zur Verfügung stehen.

Darauf hat die Stadt nun reagiert. Ein neuer Behindertenparkplatz wurde im Bereich der Postschließfächer auf der Stechbahn eingerichtet. Heißt im Klartext: ein Behindertenparkplatz ist verloren gegangen. Auf dem Markt stehen nach wie vor zwei Behindertenplätze zur Verfügung. „Das ist nach unseren Erfahrungen mehr als ausreichend“, sagt Myriam Meißner. Die Stadtsprecherin betont, dass der Außendienst beobachtet habe, dass sie „in den vergangenen Wochen nie alle gleichzeitig belegt“ gewesen seien.

Außerdem können in der Vorweihnachtszeit in der gut besuchten Innenstadt „nicht ständig freie Flächen vorgehalten werden“, sagt Meißner. „Auch nicht behinderte Autofahrer müssen sich in Celle, wie andernorts auch, auf einen Suchverkehr einstellen.“ Im Bereich der Innenstadt gibt es 18 Stellflächen, auf denen es 29 Behindertenparkplätze gibt.