Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile Oberschule Celle 1 entlässt 155 Absolventen
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Oberschule Celle 1 entlässt 155 Absolventen
12:20 28.06.2018
Die Jahrgangsbesten der Realschulklassen der Oberschule Celle 1, Nele Volz (links) und Anna Hermanowski, haben Oberschuldirektor Sven Sievert in ihre Mitte genommen. Rechts von oben nach unten die Jahrgangsbesten der Hauptschulklassen 10, Shyma Al-Jaf und Florian Ohlendorf, sowie (darunter) der Hauptschulklassen 9, Lavinia Dettmer und Ali Ekinci. Quelle: obs celle 1
Celle

Darunter erreichten 14 Schüler ihren Förderschul-, 61 ihren Hauptschul-, 48 ihren Realschul- und 32 ihren erweiterten Realschulabschluss.

Die Mensa und die Partyscheune bei „Lehmanns“, wo der Abschlussball abends stattfand, wurden in liebevoller Kleinstarbeit von den Abschlussschülern in den vorangegangenen Projekttagen gestaltet. Organisiert wurde dies von den Lehrern Ixchel Pfeiffer, Frederike Wasserberg und Kyra Radke.

Oberschuldirektor Sven Sievert verglich in seiner Rede das Erreichen des Schulabschlusses mit dem Einzug ins WM-Finale. „…so ist es im Spiel wie im Leben – ihr habt euch gut geschlagen.“ Er dankte seinem Kollegium für die hervorragende Arbeit und auch den Eltern für ihren Einsatz. Miriam Kröll und Jorge Muñoz führten mit Charme und Witz durch die Veranstaltung.

Das Motto der Abschlussfeierlichkeiten „Maskenball“ zeigt deutlich, dass die Schüler sich besondere Gedanken dazu gemacht haben. Masken wurden in verschiedenen Kulturen schon an Wendepunkten getragen.

Die Elternratsvorsitzende Carola Stadie blickte mit ihren Worten in die Zukunft der Abschlussschüler. Sie wünschte ihnen, dass sie sich in der Arbeitswelt nicht unterkriegen lassen und den Mut haben, Fragen zu stellen.

Die Schülersprecher Jule Laura Utermöhlen (10co) und Saliou Diallo (10bp) bedankten sich bei ihren Mitschülern für die schöne gemeinsame Zeit. Mit einem selbst gedrehten Video, von Deniz Avsar (10do), verabschiedeten sie sich und hatten viele Lacher auf ihrer Seite.

Michaela Kruckow ehrte die Schulsanitäter für ihren Einsatz mit Geschenken aus schuleigener Produktion (Blumentöpfe von der „Afrika-AG“ und Pflanzen aus dem „Garten der Begegnung“).

Daniela Wagner und Andrea Heinsohn dankten den scheidenden Konfliktlotsen, die auch im sechsten Jahrgang als Paten aktiv das Schulleben bereichert haben, für ihr Engagement.

Die Zeugnisverleihung wurde am Klavier musikalisch umrahmt von dem 8-Klässler Alexander Tomilov. Er spielte unter anderem Stücke aus „Der Pate“ sowie die französische Version des Sinatra-Klassikers „My Way“.

Die Abschlussklassenlehrer Andreas Riedinger (9ap), Mario Hübner (9bp), Antje Schiroky (10ap & 10eo), Andrea Heinsohn (10co) und Birgit Rosenow (10do) verabschiedeten sich von ihren Klassen und ehrten jeweils die Schüler mit den besten Zensuren und dem größten sozialen Engagement.

Abschließend sangen alle gemeinsam das Lied „Downtown“, begleitet von der Musiklehrerin Andrea Heinsohn am Klavier, und ließen die Feier bei Sekt und Saft ausklingen.

Von cz

Heute starten wir in den Siebenschläferzeitraum und gleichzeitig in die Sommerferien. Damit ist wieder Daumendrücken für das Urlaubswetter angesagt. Doch wie üblich in dieser Jahreszeit stehen die längeren Witterungstrends auf wackeligen Beinen.

27.06.2018

Die jährlichen Kurzurlaube in Südfrankreich werden in naher Zukunft für Wolfram Terres wohl etwas länger ausfallen. Bisher hatte der Chefarzt der Klinik für Kardiologie im Allgemeinen Krankenhaus in der Regel eine Woche im Frühling in seiner Lieblingsurlaubsregion verbracht. Künftig dürften es durchaus einmal vier Wochen an einem Stück sein. Denn Terres wird Ende des Monats in den Ruhestand gehen, nach 20 Jahren, in denen er die Kardiologie am AKH stets auf dem modernsten Stand gehalten hat. -

Gunther Meinrenken 26.06.2018

Bei der Entlassungsfeier der Oberschule Wathlingen wurden erstmalig Schülerinnen und Schüler nicht nur des Haupt- und Realschulzweiges, sondern auch des Gymnasialzweiges entlassen.

26.06.2018