Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile Onkologisches Forum: Finanzkrise verschärft sich
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Onkologisches Forum: Finanzkrise verschärft sich
16:20 03.12.2017
Von Gunther Meinrenken
Celle

Zum großen Teil aus Spenden finanziert das Onkologische Forum seine Krebsberatung und die ebenfalls kostenlose ambulante palliative Begleitung von jährlich etwa 1000 schwer kranken Menschen in Stadt und Landkreis Celle. In der gerade erschienenen neuen Ausgabe des "Krebs"-Journals der Einrichtung, sendet das Onko-Forum jetzt einen Hilferuf an die Bevölkerung. Die strukturelle Finanznot des Vereins habe sich verschärft.

Durch die Gründung des Fachpflegedienstes könnten die Leistungen der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung nun zwar abgerechnet werden. Doch damit seien nicht alle Angebote abgedeckt. Onkoforum-Sprecher Fritz Gleiß: „Jeder, der schwer Erkrankte kennt, kennt auch die Lücken, die in der Alltagsversorgung klaffen. Wir bleiben der Lückenfüller. Der Fachpflegedienst verhindert nur, dass abrechenbare Leistungen, die wir erbringen, weiterhin unvergütet bleiben.“

Vorsitzender Gerd Molsen warnt: „Die Aufrechterhaltung unserer Krebsberatung, der Begleitung von Kindern erkrankter Eltern sowie der uneingeschränkten Rund-um-die-Uhr-Betreuung von schwer kranken Menschen ist akut gefährdet. Schwankende Spendenzuflüsse drohen dieses Jahr zu einem existenzbedrohenden Defizit zu führen.“ Molsen bittet daher um Spenden. „Jeder Betrag hilft. Besonders dankbar sind wir Dauerspendern und neuen Mitgliedern.“ (gu)