Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile Osterloher Allerwehr im Strudel des Wahlkampfs
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Osterloher Allerwehr im Strudel des Wahlkampfs
20:40 19.04.2016
Von Michael Ende
Quelle: Benjamin Westhoff
Altencelle

Schmidtmann, der sich schon längst in einer amtlichen Bekanntmachung über das Vorhaben hätte informieren können, betreibe „unter dem Deckmantel der Ahnungslosigkeit plattesten Wahlkampf“, so Hohmann mit Hinblick auf die Oberbürgermeister- und Kommunalwahl am 11. September. Schmidtmann hätte als Ortsbürgermeister ohne weiteres bei den für den Ortsrat zuständigen Mitarbeitenden der Verwaltung anfragen können und um Vorabinformation des Ortsrates bitten müssen, wenn er dies für notwendig erachtet hätte: "Sich erst nach Berichterstattung in der Celleschen Zeitung überrascht zu zeigen, zeugt eigentlich von Uninformiertheit – wenn Herr Schmidtmann denn nicht diese durch das Land Niedersachsen geplante und durchzuführende Renaturierungsmaßnahme als Wahlkampfauftakt für die Kommunalwahl entdeckt hätte. Immer nach dem Motto: Irgendwo muss doch ein Haar in der Suppe gefunden werden.“

Weil Schmidtmann der „verfrühte Wahlkampf offenbar viel Spaß bereite“, krame er auch gleich noch einmal das Thema „Abschaffung der Ortsräte aus der Trickkiste", so Hohmann. „Herr Schmidtmann ist selbst Mitglied im Rat der Stadt Celle und hat vor einiger Zeit mit seiner CDU-Fraktion der Verwaltung Sparauflagen vorgegeben. Die von der Verwaltung erarbeiteten und dem Rat vorgelegten Vorschläge umfassten unter anderem die Abschaffung der Ortsräte.“ Mende hatte 2012 die Einsparung der Ortsräte gefordert. Das hatte neben anderen die Rats-CDU abgelehnt.

„Herrn Mende für etwas anzugreifen, das dieser weder betreibt noch verantwortet, ist kein fairer Umgang“, sagt Hohmann, die ebenfalls in den Wahlkampf-Modus umschaltet: „Das ist nicht unsere Herangehensweise an verantwortungsvolle Kommunalpolitik und die Vertretung der Bürger in unserem Stadtteil.“ Ganz besonders bedauerten die Sozialdemokraten, dass durch diese „haltlosen Beschuldigungen seitens Herrn Schmidtmann“ die bisher immer an der Sache orientierte Zusammenarbeit aller Mitglieder im Ortsrat Altencelle für ihn „scheinbar gegenstandslos geworden“ sei.