Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile Panik bei Polizeieinsatz: Mann springt aus Fenster
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Panik bei Polizeieinsatz: Mann springt aus Fenster
17:58 23.02.2012
Von Christoph Zimmer
Mann springt aus Fenster Quelle: Peter M¸ller
Celle

Mittwoch gegen 20 Uhr: Die Polizei fährt mit zwei Streifenwagen vor, nachdem sich eine Bewohnerin über die Ruhestörung aus einer der Wohnungen beschwert hatte. Drei junge Männer hatten dort im zweiten Stock gefeiert - alkoholisiert und lautstark. Als sie die eintreffenden Polizisten bemerkten, bekam einer von ihnen Panik. „Er dachte, dass die Polizei einen Haftbefehl gegen ihn hätte“, sagte Polizeisprecher Guido Koch gestern.

Aus Angst, verhaftet zu werden, sprang der Mann aus dem Fenster in den Garten - und stürzte aus sieben Metern Höhe in einen Strauch. „Er hatte richtig Glück“, so Koch, „der Strauch hat seinen Sturz abgefedert.“ Glück deshalb, weil die Kellertreppe nur einen Meter von dem Strauch entfernt war. Anwohner hatten den Fall bemerkt und die Beamten in den Garten gebeten.

Ein Haftbefehl lag gegen den Mann übrigens nicht vor. Die Staatsanwaltschaft Hannover hatte ihn lediglich zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben, weil er keinen festen Wohnsitz angegeben hat und schriftliche Vorladungen von der Post stets zurückgeschickt worden waren.