Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile Philosophin spricht im Celler Schloss über weibliche Macht
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Philosophin spricht im Celler Schloss über weibliche Macht
12:58 22.06.2018
Die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Celle, Bianka Lawin (links), freute sich, dass Philosophin Rebekka Reinhard nach zwei Jahren ihre Zusage zum Sommerempfang wahrgemacht hat. Quelle: Birgit Stephani
Celle

Der Andrang war berechtigt, denn mit der Referentin wurde eine Rednerin eingeladen, deren Bücher vielen der Frauen sehr gut bekannt sind. Reinhard ist freie Philosophin, als philosophische Beraterin tätig und als Führungskräfte-Coach sowie national und international als Key Note-Speaker für Unternehmen unterwegs.

Sie bestärkte Frauen darin, sich mehr mit dem Machtgedanken anzufreunden. „Macht beginnt im eigenen Kopf“, so der Einstieg in ihren Vortrag, dem Thesen und Ansätze folgten, wie Frauen in einer männerdominierten Welt zu mehr Gleichberechtigung kommen können.

„Durchaus interessante Ansätze“, fand CZ-Verlegerin Friederike Pfingsten. Nicht jedem Ansatz konnte sie folgen und da ging es ihr wie manch anderem Gast. „Das hängt aber wohl damit zusammen, dass jede für sich selbst das aus dem Vortrag herausfiltern muss, was für sie wichtig ist“, meinte auch die Referentin.

Die Ansätze ihres Denkens allerdings bestärkten alle Frauen, etwas an der eigenen Denkweise zu ändern. „Sobald Frauen sich in der Gesellschaft von Männern befinden, stellen sie sich selber hinten an“, meinte Reinhard. „Keine Frau ergreift in männlicher Anwesenheit als Erste das Wort, sondern in der Regel als Letzte. Ändern Sie das und bringen Sie Ihre Ideen als Erste, Zweite, Dritte an, aber zukünftig niemals mehr als Letzte“, war einer ihrer Ratschläge. Verwunderlich allerdings: Rebekka Reinhard selbst zitierte in ihrem Vortrag ausschließlich männliche Philosophen und bei vielen Bezeichnungen benutzte sie die männliche Form.

Von Birgit Stephani

Alle Schüler, alle Lehrkräfte, die Schulsekretärin, der Hausmeister, die Bundesfreiwillige, alle Mitarbeiter des Ganztages und Schulleiter Frank-Peter Viering verlassen die Erich-Kästner-Schule, um ihre Reise an anderer Stelle fortzusetzen.

23.06.2018

Mit einer feierlichen Zeremonie hat die Oberschule (OBS) Westercelle in diesem Jahr eine Rekordzahl an Absolventen verabschiedet. Insgesamt 184 Schüler verlassen die OBS – 95 mit dem Hauptschulabschluss nach Klasse 9 oder 10 und 89 mit dem Realschulabschluss, wobei 23 Schüler einen erweiterten Sekundarabschluss erreichten.

23.06.2018

Das ist eine Auswahl an Veranstaltungen, die am Sonntag in Stadt und Landkreis Celle stattfinden.

21.06.2018