Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile Planung für Akademie in Scheuen mit gebremstem Dampf
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Planung für Akademie in Scheuen mit gebremstem Dampf
18:03 28.02.2014
Von Michael Ende
Auf dem alten Kasernengelände wird noch nichts Neues gebaut - man versucht lediglich, den Verfall zu bremsen. Quelle: Benjamin Westhoff
Scheuen

Wenn die Feuerwehr in ähnlichem Tempo unterwegs wäre, dann wäre das nicht gut: Lang ziehen sich die Planungen für die Niedersächsische Akademie für Brand- und Katastrophenschutz (NABK) in Scheuen hin. Bereits im Frühjahr 2011 hat die Stadt damit begonnen. Ohne ihren Bebauungsplan kann hier nichts von all dem gebaut werden, was die NABK eigentlich zur modernsten Einrichtung ihrer Art machen soll. Das 74-Millionen-Projekt stockt - und auch in diesem Jahr soll der städtische B-Plan nicht fertig werden.

Gras wuchert in Beton-Ritzen, Bäumchen sprießen in Dachrinnen - langsam erobert sich die Natur die ehemalige Freiherr-von-Fritsch-Kaserne zurück. Celles Oberbürgermeister Dirk-Ulrich Mende (SPD) will dabei nicht zusehen, sondern eines der wichtigsten Konversions-Projekte der Stadt voran treiben. "Da muss mehr Dampf rein - ich will, dass das schneller geht", sagte Mende kürzlich vor Geschäftsleuten in Groß Hehlen: "Das muss jetzt wirklich in die Gänge kommen."

Die Verwaltung sei am Ball, so der städtische Pressesprecher Wolfgang Fischer: "Wir haben großes Interesse daran, dass es mit der NABK zügig vorangeht. Wir tun eine Menge, um das gemeinsame Ziel so schnell wie möglich zu erreichen. In der Tat muss dazu auch Planungsrecht geschaffen werden." Doch zu einem B-Plan gehörten auch Festsetzungen, zu denen andere Seiten Angaben liefern müssten, so Fischer: "Viele Beteiligungen können trotz der engen zeitlichen Taktung nur nacheinander erfolgen. Da gibt die Stadt nicht unbedingt das Tempo vor. Aus unserer Sicht funktioniert die Zusammenarbeit aber ausgezeichnet." Im Frühjahr 2015 solle der B-Plan fertig sein.

Die Landesregierung hat mehrfach bekräftigt, an den Akademie-Planungen festhalten zu wollen. In Hannover wartet man auf die Celler. "Wenn die NABK denn mal fertig ist, haben wir die beste Trainingsanlage für Feuerwehren im gesamten Bundesgebiet", so Mende. Die hätte NABK-Leiter Oliver Moravec lieber heute als morgen: "Ohne B-Plan geht gar nichts. Wir hoffen, dass im nächsten Jahr wirklich echter Baubeginn ist und wir wie geplant im Jahr 2020 fertig sind."

Aktuell werde in Scheuen zwar schon gearbeitet, aber dabei gehe es lediglich darum, den Status Quo zu sichern, so Moravec: "Zur Zeit wird der Zaun saniert und die Gebäude, die künftig weiter genutzt werden sollen, im Rahmen des Möglichen vor dem Verfall bewahrt." Dächer würden geflickt und zuwuchernde Flächen gemäht, sagt Moravec, der darauf setzt, dass die Stadt Celle den Wettlauf mit der Flora gewinnt: "Die Natur ist schnell."