Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile Positiver Trend im Wietzenbrucher Gewerbegebiet Kolkwiesen
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Positiver Trend im Wietzenbrucher Gewerbegebiet Kolkwiesen
12:45 06.07.2018
Von Michael Ende
Quelle: David Borghoff
Wietzenbruch

Das hatte die Fraktion WG/Partei bezweifelt und die Verwaltung geben, zu prüfen, ob es möglich sei, die Kolkwiesen in Wohnland umzuwandeln. "Für die Fortentwicklung der Stadt Celle werden dringend zusätzliche Bauplätze benötigt", so Fraktionsvorsitzender Torsten Schoeps (WG): "Nach über 20 Jahren ist das Gewerbegebiet Kolkwiesen noch immer bei weitem nicht voll gelaufen, und damit ist auch in den nächsten 15 Jahren voraussichtlich nicht zu rechnen."

Dem widersprach Stadtbaurat Ulrich Kinder. Seit mehreren Jahren habe sich im Gewerbegebiet Wietzenbruch ein positiver Trend hinsichtlich der Nachfragesituation abgezeichnet, allein im Jahr 2017 seien elf Grundstücke in diesem Gewerbegebiet verkauft worden: "Im Jahr 2018 wurden bereits zwei weitere Gewerbegrundstücke veräußert, zudem wird derzeit der Verkauf einer größeren Fläche von 1,4 Hektar im südlichen Abschnitt des Gewerbegebietes vorbereitet."

Darüber hinaus liefen weitere Verhandlungen mit Grundstücksinteressenten, so Kinder: "Es besteht eine deutlich größere Nachfrage nach Gewerbeflächen in dieser Lage als dies noch vor einigen Jahren der Fall war." Von 34,1 Hektar Gewerbeflächen seien bislang 16 Hektar verkauft worden: "Davon sind allerdings etwa 8,7 Hektar erst innerhalb der letzten fünf Jahre verkauft worden. Allein im Jahr 2017 wurde 3 Hektar veräußert." Dies lasse die Prognose zu, dass auch zukünftig Gewerbeflächen im Gewerbegebiet Wietzenbruch nachgefragt werden und das Areal zu diesem Zweck benötigt werden, sagte Kinder: "Eine eventuelle Umwandlung der Flächen in Wohnbauland ist vor diesem Hintergrund nicht zu befürworten."

Auch eine im Jahr 2006 eingeleitete und seinerzeit "nicht weiterverfolgte" Planung, den südlichen Abschnitt des Gewerbegebietes in ein Mischgebiet umzuwandeln, entspreche nicht mehr der aktuellen Situation, da die Flächen im Hinblick als Gewerbegebiet benötigt würden, erläuterte: "Insbesondere kleinere und mittlere Unternehmen akzeptieren das Gewerbegebiet Wietzenbruch nunmehr als geeigneten Standort. Eine Ausweisung als Mischgebiet könnte dazu führen, dass Betriebe, die bereit sind, am Standort Wietzenbruch zu investieren, nicht mehr angesiedelt werden können, wenn sie nicht mischgebietsverträglich sind."

Grünen-Fraktionsvorsitzender Bernd Zobel nannte die Argumentation der Verwaltung "sehr schlüssig" und votierte wie die Mehrheit dafür, die Kolkwiesen mit Gewerbe "volllaufen" zu lassen. Unabhängigen-Fraktionschef Udo Hörstmann fragte noch, ob es nicht möglich sei, die große Wiese an der Ecke Fuhrberger Landstraße/Ludwig-Erhard-Straße für Wohnbebauung zu nutzen. Kinder schüttelte mit dem Kopf: "Ein Wohngebiet im Gewerbegebiet macht einfach keinen Sinn."

Das ist eine Auswahl an Veranstaltungen, die am Sonntag in Stadt und Landkreis Celle stattfinden.

05.07.2018

Das ist eine Auswahl an Veranstaltungen, die am Samstag in Stadt und Landkreis Celle stattfinden.

06.07.2018

Indem er sich als Mitarbeiter einer Wasserversorgungsfirma ausgab, erschlich sich am Montagnachmittag ein unbekannter Täter das Vertrauen einer 92 Jahre alten Rentnerin. Er stahl Schmuck und Bargeld.

Christian Link 03.07.2018