Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile Quo Vadis, CDU Boye?
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Quo Vadis, CDU Boye?
17:32 21.06.2012
Boye

Die CDU war für ihre Personalsituation in Boye jüngst in die Kritik geraten. Drei Nachrücker lehnten das Mandat seit April ab, Holzkamp ist mit nur neun Stimmen der Letzte auf der Liste. Heißt: Verlässt ein weiteres CDU-Mitglied den Boyer Ortsrat, kann dessen Mandat nicht neu vergeben werden. Die Ratsmehrheit wäre damit weg.

Die Entscheidung jener drei Kandidaten, die sich zwar zur Wahl gestellt hatten, dann jedoch das Mandat nicht hatten haben wollen, kann nicht mehr rückgängig gemacht werden, klärt Stadtsprecherin Myriam Meißner auf: „Die haben eine Woche Zeit, sich zu entscheiden. Wenn sie sich gegen das Mandat entscheiden, ist das endgültig.“

Alexander Wille, Chef des CDU-Stadtverbands, äußerte sich nach der Sitzung optimistisch: „Der Ortsrat ist mit den Dreien gut besetzt, sie werden gut zusammenarbeiten.“ Gevers ist da realistischer: „Nicht schön“, nennt der neue und alte Bürgermeister die Entwicklung, ändern kann er die Situation seines Ortsverbands jedoch auch nicht.

Inga Marks (SPD) hatte ebenfalls für das Amt der stellvertretenden Bürgermeisterin kandidiert. „Ich habe bei der Wahl die zweitmeisten Stimmen bekommen“, stellte sie während der Sitzung fest. Mit nur einer einzigen Stimme blieb sie dennoch ohne Chance auf den Posten. Marks kritisiert den Rückzug der insgesamt vier CDU-Kandidaten scharf: „Die Bürger haben diese Leute gewählt. Nun sind sie nicht willens, etwas für den Ort zu tun. Das gibt ein tragisches Bild ab.“

Von Isabell Prophet