Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile Reparieren statt wegwerfen: Das Repair-Café im Celler Bomann-Museum
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Reparieren statt wegwerfen: Das Repair-Café im Celler Bomann-Museum
17:47 23.03.2015
Von Carsten Richter
Im Repair-Café im Bomann-Museum geben Experten Anleitung. Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Celle-Altstadt

Und so wurden den Helfern die defekten Produkte der modernen Zeit vorgestellt: Kaffee- und Espressomaschinen, tragbare Radiogeräte, DVD-Player, Ladegeräte, Staubsauger und vieles mehr. Mitunter reichte die Reinigung von Kontakten, um die Geräte wieder flott zu machen. Bei einem tragbaren Radiogerät zum Beispiel war das Netzteil defekt, im Batteriebetrieb lief es einwandfrei. Mit einem externen Netzteil konnte für Hilfe gesorgt werden.

Vor größeren Herausforderungen stehen die Experten, wenn nicht mehr gängige Geräte wieder zum Laufen gebracht werden sollen. Ein über 40 Jahre altes verstummtes Tonband stellte sich als harte Nuss heraus. Die Suche nach dem Fehler dauerte fast eine Stunde, er war letztlich aber trivial – ein simpler Stahlbügel war verbogen. Bei einer ebenfalls über 40 Jahre alten Küchenmaschine konnte ein ermüdeter Keilriemen als Störungsquelle ermittelt werden. Die Besitzerin hofft nun, das Ersatzteil übers Internet beschaffen zu können. Sie meint, das Gerät dann selbstständig reparieren zu können. Im Repair-Café habe sie ja gesehen, wie es geht.

Das Repair-Café öffnet wieder am 7. Mai von 14 bis 18 Uhr.