Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile SV Altencelle siegt bei Dorfvergleichsschießen mit Abstand
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile SV Altencelle siegt bei Dorfvergleichsschießen mit Abstand
14:55 30.11.2017
Altenceller messen sich: (von links) Kassenwart Andreas Otte, - SVA-Präsident Horst Rumey, Pastor Hildebrandt Proell, stellvertretender Vorsteher Martin Rodemann, Schießsportleiter Heinz-Hermann Warnke. Quelle: Anita Grote
Altencelle

Der stellvertretende Vorsteher der Altenceller Schützengesellschaft, Martin Rodemann, begrüßte in diesem Jahr wieder acht Mannschaften. Sie kamen von der Feuerwehr, dem Förderverein historisches Altencelle, der Kirchengemeinde, dem Motorradsportclub, dem Ortsrat, dem Sportverein, dem Spielmannszug und der Schützengesellschaft. Geschossen wurde Luftgewehr sitzend aufgelegt im Anschlag. Damit die Chancen im Vergleich zu den „Vollprofis“ für alle in etwa gleich waren, musste jede Mannschaft zehn Schuss auf eine verdeckte Glücksscheibe schießen. In die Wertung kamen pro Mannschaft zusätzlich die zehn besten Schützen, die ebenfalls jeweils zehn Schuss abgaben.

Am Ende des Abends jubelten die Teilnehmer des Sportvereins SV Altencelle. Durch die besseren Treffer auf der Glücksscheibe und einem etwas sichereren Auge verwiesen sie die Schützengesellschaft mit 22 Ring Unterschied (Gesamtringzahl 993) auf den zweiten Platz.

Um den dritten und vierten Platz kämpften der Ortsrat (Gesamtringzahl 969) und der Spielmannszug (Gesamtringzahl 962). Den fünften Platz belegte, wie im vergangenen Jahr, der Motorradsportclub (960 Ringe) vor der Feuerwehr (954 Ringe), der Kirchengemeinde (936 Ringe) und der Fördergemeinschaft (928 Ringe).

In diesem Jahr nahmen, stellvertretend für die Mannschaften, Präsident Horst Rumey die große Wandertafel für den Sieg des SVA und der neue Pastor Hildebrandt Proell die kleinere Tafel für den vorletzten Platz der Kirchengemeinde entgegen.

Familie Proell nahm erstmalig an dem Vergleichsschießen teil und zeigte mit 96, 94 und 91 Ring sowie der besten Glücksscheibe mit 38 Ring ihr Können. Die höchste Treffsicherheit stellten Hartmut Kohlhoff (SVA) und Franko von Damaros (Motorradsportclub) unter Beweis. Sie erzielten jeweils die höchst mögliche Ringzahl 100.

Von Fremdfotos / Texte Eingesandt