Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile Schießstand muss renoviert werden
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Schießstand muss renoviert werden
14:26 10.02.2014
Rege Teilnahme herrschte bei der Generalversammlung der Altenceller Schützengesellschaft. Quelle: Anita Grote
Altencelle

Altencelle.

Nach dem Einmarsch der Fahne und dem Gedenken der verstorbenen Schützenmitglieder begrüßte Vorsteher Karsten Knop die Mitglieder, die amtierenden Majestäten, die Damenbesten, die Besten und Ehrenleute. Die 2. Schriftführerin Ramona Grote berichtete über die Mitgliederentwicklung. Die Gesellschaft freute sich über vier Neuaufnahmen und verzeichnete zum Ende des abgelaufenen Geschäftsjahres einen leichten Rückgang der Mitgliederzahl.

Der ausführliche Bericht des Kassenwartes Andreas Otte verdeutlichte die sehr gute Geschäftsführung der Gesellschaft, so dass erneut auch in diesem Jahr die Beiträge nicht erhöht werden müssen.

Karsten Knop informierte die Versammlung ausführlich über neue Schießstandrichtlinien und die damit verbundenen notwendigen Modernisierungs- und Renovierungsmaßnahmen, die in 2014 durchgeführt werden müssen. Außerdem informiert er über die Absicht, den Parkplatz vor dem Schießsportheim zu pflastern.

Erfreulicherweise konnte der Vorstand auch in diesem Jahr mit dem Schausteller Otto Thiliant einen Konsens finden und somit ist die Altenceller Schützengesellschaft erneut in der Lage, ein Volks- und Schützenfest zu veranstalten.

In einem Jahresrückblick berichteten die Spartenleiter aus den einzelnen Gruppen.

Aus dem geschäftsführenden Vorstand wurden der Vorsteher Karsten Knop und die Schriftführerin Anita Grote sowie aus dem Vorstand der 2. Schatzmeister Joachim Marwedel durch Wiederwahl in ihren Ämtern bestätigt.

In den Sparten wurden durch Wiederwahl bestätigt: 1. Damenleiterin Ursula Lansky, Leiter der Mittwochsgruppe Michael Raab, Leiter der Freitagsgruppe Martin Rodemann und 2. Jugendleiterin Nadine Tycher. Leider stellte Stefan Steglich als 2. Jugendleiter sich nicht mehr zur Wiederwahl und somit wird in Zukunft Andrea Butzheinen seine Aufgaben übernehmen.

Die Posten des Sportschützenobmann und des Leistungsnadelbeauftragten wurden erneut durch Stefan Steglich und Karsten Knop besetzt. Auch die Pressewartin Anita Grote und der Ehrenrat wurden wiedergewählt. Eine Neubesetzung erfolgte bei den Kassenprüfern und der Königskommission.

Zum Abschluss der Versammlung berichtete der Sportschützenobmann Stefan Steglich über die im vergangenen Jahr erzielten Schießsportleistungen und überreichte Vereinsmeisternadeln und Schießauszeichnungen.

Von Anita Grote