Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile Stadt Celle pflegt Lebensraum für Kreuzottern
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Stadt Celle pflegt Lebensraum für Kreuzottern
12:15 09.02.2015
Von Michael Ende
Die Stadt Celle engagiert - sich für den Erhalt ihres - Lebensraumes: Kreuzotter. Quelle: Hans-Joachim Clausnitzer
Boye

Die Kreuzotter bevorzugt ein halboffenes Gelände, das sich zu einem Mosaik aus mit Gehölzen bewachsenen und lediglich niedrigwüchsigeren, mit krautiger Vegetation bewachsenen Flächen zusammensetzt. Als wechselwarmes Tier muss sie ihren Wärmehaushalt selbst aktiv steuern und deshalb ganz gezielt auch Sonnenplätze aufsuchen, um ihre „Betriebstemperatur“ zu erreichen.

"Der Lebensraum, der jetzt gepflegt wurde, war bis dato teilweise mit wertvollem Gagelgebüsch, einer sehr seltenen Strauchart, bewachsen. Zum anderen hatten sich immer mehr jüngere Bäume, vor allem Birken und Kiefern, etabliert", so die städtische Pressesprecherin Myriam Meißner. Diese Jungbäume seien jetzt seitens der Stadt Celle entfernt worden, damit mehr Sonnenlicht auf die wertvollen Naturschutzflächen falle: "Durch die Zurücknahme der Jungbäume wird der Konkurrenzdruck durch andere Gehölze für die Gagelgebüsche deutlich gemindert. So konnten mit der Maßnahme gleich „zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen werden“. Die Kosten dieses Vorhabens seien zu 100 Prozent vom Land Niedersachsen übernommen worden , so Meißner.