Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile Stadt Celle verstärkt Controlling
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Stadt Celle verstärkt Controlling
14:48 27.04.2018
Von Gunther Meinrenken
In Celle können die Eltern bald online ihren Nachwuchs in den Kindergärten anmelden. Bei der Anschaffung der Software und den Folgekosten sind durch das Investitions-Controlling 40.000 Euro eingespart worden. Quelle: Monika Skolimowska
Celle

Thomas Giese, unter anderem zuständig für Betriebswirtschaft das Haushaltssicherungskonzept, hat maßgeblich an der Entwicklung des neuen Instruments mitgewirkt. Bereits für das kommende Haushaltsjahr soll es seine Wirkung entfalten. "Jede Mittelanmeldung wird nach bestimmten Kriterien geprüft. Anschließend wird daraus für die Politik eine Prioritätenliste erstellt", sagt Giese. Wichtig: Der Finanzbereich sitzt bereits in der Planungsphase der Projekte mit am Tisch.

Anhand der geplanten Online-Anmeldung für Kita-Plätze erläutert Giese den Ablauf. Hintergrund: Ein Anbieter hatte der Stadt eine entsprechende Software offeriert. "Zunächst ermitteln wir die Grundlagen, also zum Beispiel die Notwendigkeit und die Beteiligten bei dieser Investition. Dann schauen wir, ob das Projekt zu den städtischen Zielen passt." Da Familienfreundlichkeit ganz oben auf der Agenda stehe und das Programm den Eltern die Anmeldung erleichtere, konnte die Investition als sinnvoll und gerechtfertigt eingestuft werden. Außerdem hat die Verwaltung mit der neuen Software nun einen besseren Überblick über die Anmeldungen. „Einige Eltern melden ihre Kinder bei bis zu fünf Einrichtungen an, dass machte die Verteilung bisher nicht ganz einfach“, so Bertram.

"In der zweiten Phase prüfen wir Alternativen, holen uns andere Angebote ein und kalkulieren Kosten und Folgekosten", erklärt Giese. Im Falle der Online-Anmeldung für Kita-Plätze gelang es der Verwaltung so, für eine Nutzungsdauer von zehn Jahren 40.000 Euro einzusparen. Zum Schluss werde die Fördermittelkulisse betrachtet und eine vertiefende Wirtschaftlichkeitsprüfung angestellt. So sei die Auswahl optimal. "Aus allen Mittelanmeldungen erstellen wir für die Haushaltsberatungen für die Politik eine Prioritätenliste. Derzeit sind wir dabei, dafür ein Bewertungssystem zu entwickeln", sagt Giese.

Alle Projekte werden außerdem alle drei Monate überprüft. "Wenn sich nichts tut oder absehbar ist, dass die Mittel nicht abgerufen werden können, muss hinterfragt werden. Für Verzögerungen kann es gute Gründe geben, eventuell werden Gelder aber auch nicht mehr benötigt oder können für andere, wichtigere, Zwecke eingesetzt werden. Insgesamt wird mehr Transparenz geschaffen und Ausgaben können besser gesteuert werden“, erläutert Bertram. Das neue System sei zwar mit einem etwas höheren Personalaufwand verbunden, doch schon die Einsparung bei der Kita-Online-Anmeldung zeige, dass es sich lohne, ist der Kämmerer überzeugt.

Aeham Ahmad ist als „Pianist in den Trümmern“ bekannt geworden. Im umkämpften palästinensischen Flüchtlingslager Jarmuk, südlich von Damaskus, schob er sein Klavier auf die Straße und setzte dem Wahnsinn und dem Gräuel des Krieges seine Musik entgegen. Mittlerweile ist der 30-Jährige nach Deutschland geflohen und gibt hier Konzerte, um an das Leid seiner Landsleute zu erinnern. Am kommenden Freitag, 4. Mai, 19.30 Uhr, spielt Ahmad in der Neuenhäuser Kirche. Vorab sprach CZ-Redakteur Gunther Meinrenken mit dem Pianisten.

Gunther Meinrenken 27.04.2018

Vom 18. bis 20. Oktober schlägt das Herz des niedersächsischen Tourismus in Celle. In dieser Zeit ist die Residenzstadt Austragungsort für das zweite Niedersachsencamp der Städtekooperation "aboutcities". Schwerpunkt der Tagung: Städte und Tourismus.

Gunther Meinrenken 27.04.2018

Hinter die Mauern des Celler Neuen Rathauses konnten am Donnerstag zahlreiche Schüler blicken. Sie lernten dort verschiedene Berufsbilder kennen.

27.04.2018